Samsungs Galaxy Note 6 soll Qualcomms Snapdragon 823 bekommen

Das Samsung Galaxy Note wird zwar traditionell erst im Spätsommer vorgestellt, doch ein Highlight der Neuauflage scheint schon festzustehen: Offenbar wird hinter dem auf eine Diagonale von 5,8 Zoll anwachsenden Display ein Qualcomm Snapdragon 823 verbaut werden.

Der Snapdragon 823 stellt eine kleine Auffrischung des Snadragon 820 dar und bietet einen etwas höheren Takt: Zwei der beiden Kryo-Kerne arbeiten mit einer Geschwindigkeit von 2,6 GHz, die anderen beiden werden 2,0 GHz getaktet.

Die GPU bleibt mit der Adreno 530 allem Anschein nach unangetastet. Zudem könnte dem SoC im Note 6 ein sechs Gigabyte großer Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Weitere technische Details wurden nicht bekannt.

Doch nicht nur Samsung scheint auf das neue SoC zurückgreifen zu wollen: Auch LG will das Snapdragon 823 im neuen G Flex 3 nutzen und selbst Sony scheint an einem neuen High-End-Smartphone oder -Tablet zu arbeiten, das mit dem kommenden Qualcomm-Prozessor bestückt werden soll. Es scheint fast, als würden sich hier bereits die ersten IFA-Neuheiten anbahnen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar