Qualcomm X50: Erstes 5G-Modem vorgestellt

Auf einschlägigen Fachkongressen wie etwa dem Mobile World Congress ist 5G schon lange ein Thema. Es wird damit gerechnet, dass erste Testnetze des LTE-Nachfolgers ab 2018 in Betrieb genommen werden.

Nun rückt die Praxisnähe der neuen 5G-Netze noch einen Schritt heran, denn Qualcomm hat das erste 5G-Modem vorgestellt, das für den Einsatz in Mobilgeräten bestimmt ist.

Das Snapdragon X50 unterstützt einen Frequenzbereich von 28 GHz - und gelangt damit in den Millimeterwellenbereich, der ein ganze Weile als Grenze für mobile Kommunikation angesehen wurde.

Für die Nutzung setzt Qualcomm auf ein neues Antennenkonzept, bei dem nicht eine bzw. mehrere Antennen im Mobilgerät integriert werden, sondern auf ein ganzes Antennen-Array - also eine Formation aus einer Vielzahl von Antennen - zurückgegriffen wird.

Auf diese Weise sollen Download-Geschwindigkeiten von bis zu fünf GBit/s erreicht werden. Gleichzeitig unterstützt das Modem auch LTE-Netze und kann hier den Gigabit-Class-Standard nutzen, sodass im besten Fall auch dann noch Übertragungsgeschwindigkeiten bei Downloads von bis zu einem GBit/s möglich sind.

Bis die X50-Modems zur Verfügung stehen, wird allerdings noch etwas Zeit in Land gehen: Die ersten Test-Samples sollen in der zweiten Jahreshälfte 2017 gefertigt werden. In ersten Geräten sollen sie 2018 verbaut werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar