Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Radeon HD 5850: In CrossFire der GTX-295-Killer

Radeon HD 5850: In CrossFire der GTX-295-Killer
Von , Chris Angelini

Es ist schon bemerkenswert, wie schnell die Radeon HD 4870 1GB auf ihren jetzigen Preis von gut 130 Euro gefallen ist. Inzwischen liegt auch die Radeon HD 4890 mit ihren runden 165 Euro auch nicht allzu weit dahinter, zumal die preiswertesten Modelle schon für unter 150 Euro über die virtuelle Ladentheke wandern. Die Konsequenz: Damit sich eine Radeon HD 5850 mit ihrem derzeitigen Straßenpreis von 220 Euro (und einem offiziellen Preisschild 259 US-Dollar) lohnt, müsste sie also schon deutlich schneller sein als ihre beiden älteren Geschwister.

Auch Nvidia ist mit seinen High-End Modellen im gleichen Preissegment vertreten. Eine GeForce GTX 275 ist zu einem Preis von 170 bis 190 Euro ebenfalls sehr attraktiv, und auch Nvidias Single-GPU-Spitzenmodell GTX 285 ist mit einem Preisspektrum, das bei 260 Euro beginnt, nicht wenig verlockend.  

Damit ist die Konkurrenz dann auch umrissen, der sich ATIs Radeon HD 5850 stellen will und soll. Als kleine Schwester der Radeon HD 5870, die wir vergangenen Mittwoch vorstellten, übernimmt sie um Prinzip deren Architektur. Anstatt also alle Details hier noch einmal vorzutragen, verweisen wir auf den Launch-Artikel zu ATIs Radeon-5800-Serie und konzentrieren uns in diesem Beitrag auf die Unterschiede.

Die Lynnfield-Frage

Das bedeutet natürlich nicht, dass wir uns in diesem Artikel nicht auch ein paar neuen Aspekten widmen. Einige unserer Leser kritisierten beispielsweise, dass wir für unseren Test der Radeon HD 5870 einen auf 4 GHz übertakteten 800-Euro-Prozessor einsetzten. Diese Entscheidung hatte natürlich einen tieferen Sinn, denn neuere GPUs sind derart leistungsfähig, dass wir ihnen eine möglichst schnelle Plattform bieten wollten, um damit den Prozessor als Flaschenhals auszuschließen. Für Nutzer mit einem Core i7 oder Core i5 im Sockel LGA1156, einer Core-2-CPU auf einem P45-Board oder mit AMD-790GX-Systemen ergibt sich daraus aber eine zumindest theoretische Frage: Was passiert, wenn der GPU statt 16 PCIe-Lanes im Einzelbetrieb nur 8 PCIe-Lanes im CrossFire-Betrieb zur Verfügung stehen?

Um diese Frage zu beantworten, übertakteten wir unseren Core i7-870 in einem ASUS P7P55D Premium auf 4 GHz. Wir vermuten, dass CPUs der Lynnfield-Reihe aus Kostengründen wohl eher mit einer Radeon HD 5850 als mit der größeren und teureren Schwester HD 5870 kombiniert werden. Also steckten wir zwei 5850-Karten in unser Intel-System und maßen nach. Um einschätzen zu können, wie groß dabei der Einfluss der Prozessorgeschwindigkeit war, folgte anschließend ein weiterer Durchgang, bei dem der Core i7-870 mit Standardtakt lief.

Lohnt sich CrossFire?

Als ATI die Radeon HD 4770 vorstellte, konnten wir uns die Gelegenheit nicht entgehen lassen, die Karte im Doppelpack gegen je eine Radeon HD 4890 und eine GeForce GTX 275 antreten zu lassen. Mit einem derzeitigen Marktpreis von etwa 220 Euro ist die HD 5850 aber nicht gerade billig und allein schon mehr als doppelt so teuer wie zwei HD 4770 – für zwei Karten darf man schon 440 Euro einplanen. Auch wenn die Preise mit steigender Verfügbarkeit noch fallen werden, ist die einzige Karte, die sich in diesen Sphären tummelt, Nvidias GeForce GTX 295. Je nach Hersteller und Variante kostet sie zwischen 370 und 460 Euro. Dort mögen die Preise zwar ebenfalls noch fallen, aber wohl erst, wenn die HD 5870, die ihr starke Konkurrenz macht, in größeren Stückzahlen zu finden sein wird.

Heute konzentrieren wir uns darauf herauszufinden, wie sich eine einzelne HD 5850 gegen Nvidias GeForce GTX 285 schlägt, eine Karte, der AMD bislang nur mit einer Dual-GPU-Lösung Paroli bieten konnte. Genauso spannend ist natürlich die Frage, ob ein zwei HD 5850er es mit der ähnlich teuren GeForce GTX 295 aufnehmen können.

Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum Artikel erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Alle 34 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • teddds , 30. September 2009 07:34
    Klasse Test! Dafür bekommt Ihr ein Däumchen hoch! ;) 
    Allerdings fügt bitte noch ein Wort in dem Satz auf Seite 11 ein
    Zitat :
    Außerdem genießen zwei 5850-Karten im CrossFire-Modus einen bequemen gegenüber zwei GeForce GTX 285 im SLI-Verbund

    Da fehlt glaube ich was ^^
    Liebe Grüße aus der Schweiz :p 
  • benkraft , 30. September 2009 08:35
    tedddsKlasse Test! Dafür bekommt Ihr ein Däumchen hoch! Allerdings fügt bitte noch ein Wort in dem Satz auf Seite 11 ein Da fehlt glaube ich was ^^Liebe Grüße aus der Schweiz


    Ups, danke!
    Ich möchte lösen: "V-O-R-S-P-R-U-N-G"
    Ist jetzt korrigiert!
  • Derfnam , 30. September 2009 08:43
    Moin :) 
    Kleiner Fehler auf Seite 5, dort steht unter der ersten Tabelle: 'Noch beeindruckender ist, dass das ATI-Duo auch schneller ist, als zwei GeForce GTX 295 im SLI-Verbund!' 285, gelle ;) 
    Schade finde ich das Fehlen des Crossfireduos 2 x 4770, welches sicher für diejenigen User, die bereits eine 4770 besitzen und sie auf einem Xfireboard betreiben, interessante Aufschlüsse bieten würde.
  • benkraft , 30. September 2009 08:52
    Ups, danke auch an dich!
    Ist ebenfalls korrigiert.
    Ich leite deinen Vorschlag gern an Chris weiter!
  • greatest , 30. September 2009 09:04
    Als erstes möchte ich mich bei THG wieder ein Mal für einen sehr aussagekräftigen Test bedanken! Vielen Dank für Eure Mühe!!!

    Bevor ich ATI kritisiere, eine Anmerkung: Am Ende wird wahrscheinlich das Preis-Leistungsverhältnis für ATI sprechen und meine Kaufentscheidung für ATI beeinflussen.

    AAAABER:
    Was die Ergebnisse angeht, so fühle ich mich wieder bestätigt, dass der Hersteller bei der Entwicklung der neuen ATI-Generation weniger die Konkurrenz im Visier hatte als das Ziel eine bessere GPU zu bauen als die HD4000-Generation.
    Der Grund in meinen Augen: eine mehr als 12-Monatige Architektur des Gegners kann / darf nicht das Ziel des Vergleichs sein, sondern die kommende GT300-Generation. Das wäre ein Kampf um die GPU-Krone. Der Vergleich zu älteren Generationen ist sehr wohl aussagekräftig, aber im Hinblick auf die in 3-4 Monaten erscheinende GT300er dennoch nicht maßgeblich.

    Sicher ist die ATI-Palette für preisbewusste Käufer die richtige Wahl. Wenn bei Nvidia aber nicht viel schief läuft, wird die HD5000 den Platz an der Sonne sofort räumen müssen, wenn die Konkurrenz kommt. Ich glaube nicht, dass das Spielen der zweiten Geige für ATI langfristig zufrieden stellend sein darf.
  • Gudi , 30. September 2009 09:49
    Ich weiß nicht wie es bei der 5000er Serie ist, bei der 4000er Serie hatte ATI von Anfang an nie das Bestreben die schnellste Karte auf den Markt zu bringen. Es ging darum eine Serie mit starken Preis-Leistungsverhältnis auf den Markt zu bringen die in dem Segment wo viel Geld zu verdienen ist, seine Stärken hat.
    Bei Anandtech.com gibts dazu einen sehr lesenswerten Bericht.
    Wenn NVIDIA eine deutlich schnellere Karte auf den Markt bringt, wird sie auch deutlich teurer werden. Ob die sich dann absetzen lassen ist eine andere Frage.
  • SSense , 30. September 2009 11:16
    Super Karte ... mir juckt es in den Fingern, aber ich habe eine HD4850 und die hobelt bis jetzt problemlos noch alles weg, daher warte ich wohl noch etwas, dann ist die Karte auch noch mal ein paar Euros billiger.

    Jetzt aber mal ne Frage ... wie funzt das, nen Spiel über drei Bildschirme laufen zu lassen? Ich habe 2x 22" auf meinem Schreibtisch und ich weiß auf-Teufel-komm-raus nicht wie ich nen Spiel auf beiden Monitoren (theoretisch) Spielen kann ... im Game kann ich weder die Auflösung so hoch drehen, noch im CCC irgendwas einstellen. Auch nicht bei Spielen, die das definitiv unterstützen (z.B. X³)
    Im Internet finde ich zu dem Thema nichts Verwertbares.

    Bitte ne PN an mich,

    tausend Dank,

    Sense.
  • f1delity , 30. September 2009 12:43
    Netter Test, allerdings fände ich es für den PCIe-Bandbreitenvergleich sinnvoller auch 2560x1600 um halt das Maximum zu testen.

    Anandtech hatte auch solch einen Vergleich und riet bei Highend-Gaming mit SLI/CF vom P55 da zuviel Performance verloren geht wegen dem integrierten Controller.

    Demnächst (29. Oktober) soll ja der Lucid-Hydra erscheinen, hoffe dann gibt es hier auch wieder Tests, da der Chip ja 2x PCIe x16 bereitstellt, allerdings nur mit 1x16 an den integrierten PCIe-Controller angebunden ist, zusätzlich sollen ja Mikroruckler komplett wegfallen und die Karten immer optimal ausgelastet werden.
  • Weltenspinner , 30. September 2009 13:47
    Schon sehr krass, dass ein Intel Core i7-975 auf 4x4Ghz (8 Threads),
    ein Crossfire-Gespann aus zwei HD5870 bis Auflösungen inklusive
    1920x1200px noch deutlich limitiert. Einen stärkeren Prozessor gibt es
    nicht und man muss schon auf einem 4000 EUR teurem UltraHD-Bildschirm
    spielen, damit sich 2x HD5870 lohnen und ohne 4Ghz Quadcore ist auch nicht.

    Das für den Preis. Da lohnt sich das Warten auf nVidia kaum noch.
    Worauf warten? Noch mehr Leistung? Selbst Crysis läuft auf FullHD
    mit allen Pi, Pa, und Po völlig flüssig. Mal abgesehen, dass selbst
    einen i7 bei 4Ghz schon jetzt an seine Grenzen gerät.
  • avaka , 30. September 2009 16:44
    Wenn nicht bald mal Spiele rauskommen die vorhandene Powerkarten in die Knie zwingen und den Realismus steigern ohne das man 3 Bildschirme kaufen muss oder seine CPU ultimativ übertakten, dann bleiben sowohl ATI als auch Nvidia auf den Geschossen sitzen. Mal abgesehen von Technikffreaks besteht dann wirklich keine Notwendigkeit solche Klopper zukaufen. Den eine freut sich weil seine Investition länger hält und der andere fragt sich wofür er soviel Geld ausgegeben hat.
    Die Plattformen und die mangelnde Ausnutzung durch Software bremsen solche Glanzleistungen an Chips massiv aus.
  • greatest , 30. September 2009 16:48
    daß Nvidia schneller sein wird steht für mich außer Frage. Ich würde auf die GT300 allein deshalb warten, weil die ATI-Karten dann billiger werden!
  • Morty , 30. September 2009 17:03
    Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem neuen günstigen Gamer PC. Ich muss sagen die 5850 spricht mich sehr an, die ~80-100 euro mehr für die 5870 sind für mich eigentlich keine option. es sieht derzeit nach core i5 750 + 5850 aus, preis leistung ist für mich wichtig, es muss nicht das neueste schnellste sein. Ich überlege aber noch ein wenig zu warten bis die gt300er serie kommt, dann wirds günstiger :) 
  • mareike , 30. September 2009 18:09
    Auch wenn die neuen nvidia irgendwann mal kommen, werden die preise wenig fallen. auch nvidia muss mit den neuen erst mal geld verdienen. und dann sind ja die neuen immer noch recht fett...(gpu fläche)
    sehe also keinen sinn zu warten wenn man jetzt was neues braucht.
    aber auch ich komm mit meiner 4850 noch ganz locker hin, da ich auf so gags wie 8aa + 16 af gern verzichten kann.
  • Weltenspinner , 30. September 2009 18:47
    Sehe ich auch so. Gerade, da ich die Details zu den neuen Karten
    erfahren habe. Die werden definitiv schneller, größer, hungriger
    und unweigerlich teurer. Dabei ist selbst die HD5870 eigentlich
    schon zu viel des guten und wird teilweise von einen 4Ghz
    Quadcore ausgebremst.
  • Diesel_im_Blut , 30. September 2009 22:14
    Schöner Test. ATI hat zwei single Karten im Programm, die die Single Karten von Nvidia übertrumpfen. Der Preis für die 5850 mag für den ein oder anderen auch sehr attraktiv sein. Nvidia muss die Preise für die GTX 285 wohl senken...

    Ich bin aber sehr gespannt auf Nvidias neue Kartengeneration. Eine neue Karte ziehe ich noch nicht in Betracht. Für 1680 * 1050 Reicht meine GTX 260 mit Qualitätseinstellunegn dicke. Gut, Crysis ist ne Ausnahme.

    Persönlich werde ich bei der nächsten Grafikkarte auch nicht das Lager wechseln. Ich werde bei Nvidia bleiben.
  • Desertdelphin , 1. Oktober 2009 09:23
    Da keine PS4 oder XBox 360 II ansteht dürfte es keine großen Grafiksprünge geben. Und da eine 4870 schon für alles ausreicht dürfte die 58xx reihe nurnoch für FULL HD mit Antialiasing Fans sein. Und wenn da alles läuft mit einer 5870... warum ne schnellere Nvidia kaufen solange man es ingame nicht merkt? und bis neue games drausen sind gibts wieder neue gpus... wer high end kauft war schon immer der dumme in der PC Welt

  • Anonymous , 1. Oktober 2009 20:40
    Wie verhielten sich die neuen HD5x denn im Test mit Spulenfiepen und Mikrorucklern?
    Im übrigen glaube ich dass die Performance der Karten sicher auch noch steigen wird wenn die Treiber die GPU`s erst richtig ausreizen.

    Gruss aus Tirol..
    Gustl
  • Weltenspinner , 1. Oktober 2009 21:29
    Ich sehe, jetzt eher langsam bei den CPUs schwarz.
    Ein Intel Core i7 wird selbst auf 4Ghz keine HD5870X2,
    oder GTX380 ausreizen können. Schnellere CPUs sind
    auch kaum in Sicht und dann wohl nur 6Cores mit
    etwas weniger Takt. Die Grafikkarten rasen den CPUs
    echt davon. Vor allem die kommende GT380, die voll
    und ganz auf GPU-Computing ausgelegt ist, wird wohl
    eine mit Nehalem vollgestopfte Workstation in den
    Schatten stellen.
  • FormatC , 2. Oktober 2009 07:03
    Was mich interessieren würde, wäre die starke Unterfilterung der ATI-Karten. Auch wenn AF zugelegt hat, gibt es auf der 5870 (und damit auch der 5850) sichtbares Kantenflimmern. Das lässt sich mit entsprechenden Tools auch recht deutlich dokumentieren. Was ist nun mit CF, wenn man die Qualitäts-Einstellungen händisch ändern möchte (Stichwort A.I.)? Geht CF dann noch, oder sind die alten Probleme, dass CF nicht in allen Einstellungen funktioniert, geblieben? Das wird für viele, die ein CF erwägen, sicher eine sehr wichtige bis entscheidende Frage sein. So schön das mit den Karten funktioniert - ich hätte mich über eine Treiberanalyse und einen Qualitätsvergleich gefreut.
  • Anonymous , 4. Oktober 2009 09:55
    Nur schade dass die HD 5870 28cm misst und somit wegen 5mm nicht in mein Geheuse passt!! Bleibt mier wohl nichts übrig als auf Nvidia zu warten in
    der Hoffnung dass die kürzer werden, da ich aus priv.Gründen dass Geheuse nicht wechseln willl!!
Alle Kommentare anzeigen