AMD Radeon Instinct Mi25: Vega-GPU leistet 12,3 TFLOPS

Bereits mit der Frontier-Edition-Karte präsentierte AMD einen GPU-Beschleuniger für den Einsatz in Rechenzentren. Mit der Instinct-Serie folgen weitere Karten für einen professionellen EInsatz.  Das Spitzenmodell der Serie soll die Instinct MI25 werden, ein Karte, die mit einer Vega-10-GPU bestückt wird und einen 16 Gigabyte großen HBM2-Speicher mitbringt. Bei einem GPU-Takt von vermutlich rund 1500 MHz soll sie eine Rechenleistung von 12,3 TFLOPS bei einfacher Genauigkeit (FP32) bewerkstelligen.

Die Radeon Instinct MI25 ist als Konkurrenz zu Nvidias Tesla V100 konzipiert worden und wird gleichermaßen passiv gekühlt - damit wird jedoch ein kräftiger Luftzug im Serverschrank benötigt: Schon die Tesla V100 besitzt eine TDP von 250 Watt, bei der Vega-10-GPU fällt diese mit 300 Watt noch einmal etwas höher aus.

Neben der Mi25 werden zwei weitere Karten unter der Instinct-Reihe angeboten, bei denen allerdings nicht auf die Vega-GPU, sondern etwas schwächere Grafikchips aus dem Programm der Herstellers vertraut wird. Bei der Radeon Instinct Mi8 wird eine Fiji-GPU verbaut, die Mi6 basiert auf einem Radeon-Grafikchip.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
4 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Plitz
    Wieso schafft die Tesla V100 die doppelte Speicherbandbreite (doppelter Speichertakt) von der MI25? Beide sind mit 16GB HBM2 ausgerüstet. Was bremst AMD in diesem Fall aus?
    0
  • Bodo
    "Duel-Slot"? Wer da wohl wen niederstreckt?
    1
  • snooze
    "Bei der Radeon Instinct Mi8 wird eine Fiji-GPU verbaut, die Mi6 basiert auf einem Radeon-Grafikchip."
    Tragen doch alle den Markennamen Radeon. Sollte hier wohl Polaris gemeint sein...
    0