Anmelden / Registrieren

Radeon R9 270 2GB GDDR5 - Runderneuerter Einstieg in die Mittelklasse?

Radeon R9 270 2GB GDDR5 - Runderneuerter Einstieg in die Mittelklasse?
Von

Die Radeon R9 270 ohne X ist die kleine Schwester der R9 270X; so wie es auch schon bei den Radeon HD 7870 und HD 7850 der Fall war. Allerdings überrascht AMD diesmal mit einer fehlenden Beschneidung gegenüber der größeren Schwester.

Daher bietet die R9 270 die gleiche Anzahl an Shader-Einheiten, taktet jedoch etwas etwas niedriger. Der Chip selbst basiert ebenfalls auf dem Curacao-ASIC, der auf auf dem Papier dem guten, alten Pitcairn in jeder Hinsicht gleicht.

Eine echte Referenzkarte der Radeon R9 270 gab es für diesen "überraschenden Launch" leider nicht, so dass wir zwei übertaktete Boardpartner-Modelle getestet haben. Damit relativieren sich natürlich die Aussagen zu Temperatur, Leistungsaufnahme und Geräuschentwicklung ein klein wenig, aber wirklich gravierend dürfte es bei den Unterschieden nicht ausfallen.

Natürlich wollen wir nicht noch einmal mit der ganzen Theorie langweilen, dazu hatten wir im Launchartikel zur R9 270X bereits genügend geschrieben. Trotzdem für die ganz Hartgesottenen noch mal ein kurzer Schnelldurchlauf:

Die Radeon R7 270 verfügt über eine Curacao-GPU mit 1280 Shadern, 80 Textur-Einheiten und 32 ROPs. Die 925 MHz Kerntakt und 1400 MHz Speichertakt reichen bei der Referenzkarte für Gaming mit Full-HD Auflösung (1920 x 1080 Pixel) durchaus und ein ordentlicher 256-Bit-Speicherbus mit zwei GByte GDDR5-Speicher kommt hohen Detaileinstellungen sicher entgegen.

Statt Referenz "nur" Boardpartner-Karten

Wir testeten eine Asus R9 270 DirectCU II mit 975 MHz und eine Sapphire R9 270 Dual-X mit 945 MHz Takt; ein direktes Referenzdesign bekamen wir - wie bereits erwähnt - nicht zu Gesicht. Damit ist zumindest eine unserer Board-Partner-Karten auf dem Papier fast schon so schnell wie die alte Radeon HD 7870 und man muss sich echt fragen, warum AMD so eng beieinander platzierte Grafikkarten anbietet.

Der Nebeneffekt: es klafft nun eine große Lücke zur R7 260X. Aber vielleicht sichert man sich ja auch prophylaktisch gegen eine potentielle GeForce GTX 750 Ti ab, die es mit einer Shader-reduzierten Karte sicher einfacher hätte. So aber gerät Nvidia erneut ein wenig in Zugzwang. Die Sapphire-Karte ist zwar nominell 30 MHz langsamer als das Modell von Asus, aber in der Praxis wird es kaum größere Unterschiede geben. Beide Karten laufen zudem auch mit 1000 MHz noch stabil, das nur mal als kleiner Spoiler am Rande.

Bemerkenswert ist auch, dass AMD für die Radeon R9 270 nur noch 150 Watt TDP angibt, während es bei der etwas schnelleren R9 270X bereits 180 Watt sind. Diese Abwertung reicht dann jedoch bereits aus, um bei der R9 270 mit einem einzigen externen PCIe-Stromanschluss auszukommen. Das ist ein Umstand, der am Ende wohl auch die Übertakter einbremsen soll, die ansonsten in der kleineren Karte sicher ein ideales Übertaktungsobjekt gesehen hätten.

Auf dem Papier kann sich die R9 270 durchaus sehen lassen: 1280 Shader, 80 Textur-Einheiten und 32 ROPs. Bis auf den Takt ist also alles wie bei der größeren Schwester Schauen wir uns dies alles noch einmal in tabellarischer Form an und vergleichen die insgesamt doch sehr ähnlichen Karten:

Radeon R9 270 - Technische Daten im Vergleich
 Radeon
R7 260X
Radeon
R9 270
Asus
R9 270
DirectCU II
Sapphire
R9 270
Dual-X
Radeon
HD 7870
Radeon
R9 270X
Shader-Einheiten:
89612801280128012801280
ROPs:1632
32
32
3232
ASIC:BonaireCuracaoCuracaoCuracaoPitcairnCuracao
Transistoren:2,08 Mrd
2,08 Mrd2,08 Mrd2,08 Mrd2,08 Mrd2,08 Mrd
Speicher (GDDR5):
2048 MB2048 MB
2048 MB2048 MB
2048 MB2048 MB
Speicher-Bus:
128 bit256 bit256 bit256 bit256 bit256 bit
Kerntakt bis zu:
1100 MHz925 MHz
975 MHz
945 MHz
1000 MHz1050 MHz
Speichertakt:1625 MHz1400 MHz
1400 MHz
1400 MHz1200 MHz1400 MHz
Alle 13 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Derfnam , 13. November 2013 11:06
    Ich kann die R9 272,5Ynot kaum erwarten *gähn*.
  • FormatC , 13. November 2013 11:28
    Glaubst Du, mir macht das Spaß? Mir hängen diese ganzen Karten zum Halse raus....
  • Derfnam , 13. November 2013 11:38
    Hey, ich hab' 'School of Rock' mehrmals gesehen, ich kann zwischen den Zeilen lesen :D 
  • kaan , 13. November 2013 11:55
    Bleibt zu hoffen das AMD bald die alten Chips recycelt hat
  • FormatC , 13. November 2013 11:59
    Ich warte noch mit Bange auf eine R7 260, R9 280, R7 250X und eine R7 265X, weil das Loch zwischen 260 und 270 zu groß ist.
  • Big-K , 13. November 2013 13:40
    lol das merkt man bei lesen "kaum" das du kein bock hattest ;-)
    ich denke mal die machen das um dich zu ärgern...
  • FormatC , 13. November 2013 15:55
    Die machen das, um in die Schlagzeilen zu kommen bzw. zu bleiben und um das Weihnachtsgeschäft zu puschen....

    Das ist so, als würde VW erst einen blauen 5-türigen Golf auf der IAA mit viel Tamtam präsentieren, dann 1 Stunde später den roten 3-Türer, wiederum etwas später den gelben Kombi, um dann 2 Stunden vor der abendlichen Schließung noch alle 5 Minuten jeweils eine der verfügbaren Motorvarianten in einem silbernen Cabrio vorzuführen. Den Scheiß will doch auch keiner sehen.

    Das Einzige, was wirklich Spaß gemacht hat, war endlich mal das neue Equipment zu nutzen. Da kommt Spaß auf :D 
  • Tesetilaro , 14. November 2013 09:24
    kannst Du die Kurvenverläufe für die power consumption noch ein wenig glätten?
    Irgendwie sieht das in Deiner Graphik so aus als würde die Karte im Millisekundetakt erheblich Lastwechsel verkraften müssen. Ist das wirklich so extrem, und wenn ja, has mal ne ältere Karte genommen ob das dort auch so extrem ist? Ich schiele hier in Richtung lebenserwrtung der Leistungselektronik ;) 
  • FormatC , 14. November 2013 12:17
    Das IST so extrem :) 
  • Big-K , 14. November 2013 15:50
    naja ich seh die Gehäuse LEDs flackern zumindest wenn das Netzteil ausgelastet ist ob ich mir so nen großen car hifi Kondensator da rein hängen soll?
  • FormatC , 14. November 2013 21:34
    Vielleicht lieber ein richtiges Netzteil? :D 
  • Gunter H , 16. November 2013 22:54
    So, was für eine Karte ist jetzt P/L mäßig am besten für bis zu 200€?
    Diese hier scheint ja total unütz zu sein. Stand in dem Artikel jetzt was zu OC, was so möglich wäre mit nur einem Stromanschluss? Oder hab ich das überlesen?
  • FormatC , 16. November 2013 22:57
    Da stand schon was dazu ;) 

    Aber sie IST überflüssig. Irgendwie... Was will man so einen Chip übertakten? Man wird vielleicht bis zu 8% reale Performance gewinnen, das ist albern.