AMD Radeon R9 380X wird am 15. November vorgestellt

Zwischen der Radeon R9 380 und der R9 390 sieht AMD noch Bedarf für eine weitere Grafikkarte und wird somit Gerüchten zufolge am 15. November mit der R9 380X ein weiteres Modell vorstellen, das die Lücke schließen soll.

Dazu setzt der Hersteller auf eine als Antigua bezeichnete GPU, die in der letzten Generation noch unter dem Namen Tonga auf die Platinen gelötet wurde.

Die mit einer Geschwindigkeit von 1000 bis 1100 MHz getaktete Grafikeinheit verfügt über 2048 Stream-Prozessoren sowie 128 TMUs und 32 ROPs, was sie zu einer Rechenleistung von 4,1 TFLOPS befähigen soll.

Unterstützt wird sie von einem vier Gigabyte großen GDDR5-Grafikspeicher, der mit Hilfe eines 256 Bit breiten Interfaces angebunden wird und mit 5500 bis 6000 MHz takten soll. Die Speicherbandbreite könnte somit bei 176 bis 192 GByte/s liegen.

Die Radeon R9 380X soll für 249 Dollar zu den Händlern kommen und würde damit deutlich günstiger werden als die R9 390, die derzeit in den Preisvergleichsportalen zu Preisen ab 310 Euro angeboten wird.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Globetrotter
    Dieser Termin hat sich verschoben? Bzw gibt es nun schon einen "Festen"-Termin?
    0
  • matthias wellendorf
    Nichts genaues weiß man nicht, aber lange wird es nicht mehr dauern ;)
    0