AMD Radeon RX 480 zieht zuviel Strom übers Board

Die Radeon RX 480 ist weit weniger effizient als zunächst vermutet und besitzt eine TDP die noch einige Watt über dem liegt, was AMD angekündigt hatte. Das gilt insbesondere im Zusammenhang mit dem PCIe-Port: An einem PCI-Express-x16-Anschluss dürfte die Karte eigentlich maximal 75 Watt aufnehmen, tatsächlich sind es aber bis 82 Watt, bei Lastspitzen können es sogar 155 Watt werden. Dies zeigt unser Test.

Aufgrund dieser Zahlen ist dringend davon abzuraten die Karte zu übertakten, wenn die Stabilität des Boards nicht gefährdet werden soll. Zwar besteht kein Grund zu Panik, das Mainboard wird nicht im Gehäuse schmelzen, empfindliche Bauteile, die um die PCIe-Schnittstelle angeordnet sind können aber durchaus in Mitleidenschaft gezogen werden, speziell wenn zwei Karten in einem CrossFire-Verbund genutzt werden sollen. Dies gilt vor allem für den Audio-Prozessor, der unter größeren Interferenzen leiden oder ungewollte Nebengeräusche ausgibt.

Die naheliegendste Lösung wäre auf einen Stromanschluss mit 8 Pins zu setzen und so den PCI-Express-Port zu entlasten. Möglicherweise besteht das Problem auch nur bei den Referenzkarten. Die Hersteller der Consumer-Karten könnten den Fehler bereits behoben haben.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar