Gigabyte: Eigene RX-Vega-Karten noch in diesem Jahr

Bisher kursierten zwar immer mal wieder Bilder einer Radeon RX Vega 56 und 64, die von einem AMD-Boardpartner nach eigenen Vorstellungen umgestaltet wurde, doch offizielle Ankündigungen wurden keine gemacht. Dies ändert sich nun. Gigabyte zeigt nicht nur weitere Bilder seiner Varianten der beiden Grafikkarten, sondern lässt gleichzeitig wissen, dass die beiden Karten noch vor Jahresende zu den Händlern kommen sollen. Preise wurden nicht genannt.

Auch zu den technischen Einzelheiten werden einige Details verraten. Absehbar war von vornherein, dass der Hersteller auf die hauseigene Windforce-Kühlung setzen wird, die im Falle der beiden Vega-Karten mit jeweils zwei 100-mm-Lüftern aufwartet. Diese thronen über zwei Kühlkörpern, die mit einer Heatpipe miteinander verbunden sind und gleichermaßen die GPU und den Grafikspeicher kühlen.

Die beiden der Gaming-OC-Serie des Herstellers zugeordneten Karten werden standesgemäß mit einem höheren Takt als beim Referenzmodell ausgeliefert, das Geschwindigkeiten von 1247 und 1546 MHz (Boost-Modus) bietet: Bei beiden Modellen wird ein Boost-Takt von 1560 MHz erreicht, standardmäßig wird die Vega 64 mit 1276 MHz getaktet. Für das Anschließen von Bildschirmen werden drei DisplayPorts sowie eine HDMI-Schnittstelle geboten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar