AMD Radeon RX 480: Neuer Treiber für niedrigeren Verbrauch

Die ersten Tests der Radeon RX 480 wurden mit großer Spannung erwartet und sorgten zumindest an einer Stelle für Ernüchterung: Die Grafikkarte fiel nicht zuletzt in unserem Testlabor mit einem vergleichsweise hohen Stromverbrauch auf, die vom Hersteller angegebene TDP wurde dabei überschritten.

Dies soll jedoch nachträglich korrigiert werden. AMD erklärt, dass die Probleme nur in bestimmten Szenarien ausgemacht wurde, in denen die Abstimmungen des Boards nicht optimal gelungen sei. Dies soll mit einem neuen Treiber nachgeholt werden, der schon am 5. Juli zur Verfügung gestellt werden soll. 

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
7 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Ressorator
    Würde mich freuen wenn ein weiterer Test mit dem Treiberupdate durchgeführt werden würde. Es stellt sich die Frage ob die Karten dann an Leistung eingebüsst hätten und ob sie nun gemäß den Board- und angepriesenen TDP-Spezifikationen arbeiten.
    0
  • Plitz
    So wie sich AMD ununterbrochen äußert wird da gar nichts passieren. "Einige wenige Ausnahmen" ... während jeder Reviewer der die Möglichkeit zur Messung hatte diese Fehler hatte. "In bestimmten Szenarien", wenn diese Szenarien in wirklichkeit jedes Szenario war, in dem Last anlag ...

    Und es geht doch auch nicht um die Gesamtaufnahme der KArte, sondern speziell um die PCI-E Schnittstelle die extrem belastet wird ... AMD argumentiert und entwickelt am Problem vorbei!
    0
  • Bernard Sheyan
    Nein, eigentlich argumentiert und entwickelt AMD nicht am Problem vorbei, denn wenn die Gesamtaufnahme der Karte sinkt, sinkt auch die Aufnahme per PCIe
    0