Rajintek Asterion Classic: Eleganter Alu-Tower mit Glastüren

Nein, ein deutscher Hersteller ist Rajintek nicht, auch wenn sämtliche Produkte hierzulande entwickelt werden. Denn darauf legt die Marke Wert – German Engineering bei Preisen wie aus Taiwan.

Das soll sich auch im Midi-Tower Asterion Classic niederschlagen. Die komplett geschlossene Front aus gebürstetem Aluminium weist bis auf den Netzschalter keine Öffnungen für optische Laufwerke oder andere Einsätze auf. Lediglich im Deckel gibt es vier USB-3.0-Anschlüsse und Audiobuchsen und den mit Mesh abgedeckten Durchbruch für die Entlüftung.

Zwei Belüftungsöffnungen gibt es auch im Boden des 23 x 46,4 x 52,5 cm großen Gehäuse auf der Unterseite des Netzteilkanals. Die beiden Seitenteile bestehen aus Glastüren: Getöntes Hartglas gewährt maximalen Durchblick auf Gaming- oder optische getunte Hardware.

Von Haus aus sind zwei 12-cm-Lüfter an der Front und einer in der Rückwand installiert. Insgesamt lassen sich bis zu sieben 12-cm-Lüfter einbauen, in Front und Deckel passen aber auch 14-cm-Exemplare. Alternativ lassen sich vorn und oben bis zu 36 cm lange Radiatoren einbauen.

Neben Motherboards in den Formfaktoren E-ATX, ATX, Micro-ATX und Mini-ITX ist das Gehäuse für CPU-Kühler bis 18 cm Bauhöhe, Standard-ATX-Netzteile und Grafikkarten von bis zu 34 cm vorgesehen (40 cm ohne Lüfter). Neben drei 3,5-Zoll-HDD-Käfigen gibt es auch drei Einbauplätze für 2,5-Zoll-Laufwerke.

Das Rajintek Asterion Classic soll bei Caseking 149,90 Euro kosten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Netsrak
    Sieht klasse aus.
    Aber zwei Lüfter in der -komplett geschlossenen- Front? Sollen die irgendwie die Luft aus der Öffnung im Boden anziehen? Das Konzept würd ich gern mal getestet sehen.
    0
  • Derfnam
    Jeweils auf Lüfterhöhe sind seitlich Ritzen (letztes Bild), allerdings hinter Glas, oder?
    0
  • Netsrak
    Ritzen sind da, kann mir aber nicht vorstellen wie da mit montierter Glaswand Luft hinkommen soll.
    0