[Gamescom] Video: Interview mit Raptr

Raptr, in der AMD-Fraktion unserer Leser auch bekannt unter dem Namen "Gaming Evolved", versorgt derzeit etwa 30 Millionen Spieler mit den optimalen Einstellungen für ihre Titel - je nach Hardware-Ausführung.

Der große Konkurrent ist in diesem Falle Nvidia: Deren Programm "Geforce Experience" ist Raptr ziemlich ähnlich. Jedoch ist diese Anwendung Nvidia-exklusiv, AMD-Spieler sind ausgeschlossen. Desweiteren setzt Nvidia lediglich auf Laborergebnisse, was das Hinzufügen von neuen Spielprofilen zu einer langwierigen Aufgabe macht.

Raptr setzt dagegen auf Big Data und sieht sich die Settings an, die auf den PCs der Nutzern zu den optimalen Ergebnissen führen. Dafür werden die besten Einstellungen gesucht, um bei 45 Frames pro Sekunde flüssig spielen zu können.

Interview mit Raptr - Gamescom 2014

Doch nicht nur optimieren kann Raptr: Auch das laufende Spielgeschehen kann aufgenommen werden. Bis zu 20 Minuten Aufnahme sind möglich, per Hotkey können je nach Präferenz Clips  zwischen 15 Sekunden und 20 Minuten abgespeichert werden. Durch die Hardware-Unterstützung fällt im Gegensatz zu Programmen wie Fraps nur ein Leistungsabfall von ein bis zwei Prozent an.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar