Raspberry Pi wird nun auch in Japan produziert

Die Beliebtheit des Raspberry Pi ist ungebrochen. Insbesondere in Asien erfreut sich der Einplatinenrechner, der in seiner ersten Form 2012 vorgestellt wurde, nach wie vor über steigende Verkaufszahlen.

Daraus scheint der Hersteller nun Konsequenzen zu ziehen: Zusammen mit einem japanischen Hersteller soll eine neue, zweite Produktionslinie aufgebaut werden, um der weiterhin wachsenden Nachfrage gerecht zu werden.

Das erste Modell, das nicht ausschließlich in Großbritannien gefertigt wird, ist der Raspberry Pi 3 Model B. Dieser Einplatinenrechner basiert auf einem 1,2 GHz schnellen 4-Kern-Prozessor, der auf der ARMs Cortex-A53-Architektur und damit dem ARMv8-Befehlssatz basiert.

Er kann auf einen ein Gigabyte großen Arbeitsspeicher zugreifen kann und bringt mittlerweile auch ein Bluetooth-Modul sowie einen WLAN-Funkchip mit.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar