[CES] AMD Radeon RX 570 im Gaming-Notebook

Mit den GeForce-Modellen GTX 1050 und GTX 1050 Ti will Nvidia künftig stärker im Notebookmarkt punkten. Denn die beiden Grafikkarten sollen leistungsstark genug sein um auch Gamern zu genügen. Doch AMD will dem Konkurrenten diesbezüglich anscheinend nicht so einfach das Feld überlassen.

Der Hersteller arbeitet an einer neuen RX-500-Serie, die bisher noch nicht angekündigt, aber dennoch bereits auf der CES präsent war: Bei Samsungs Odysey-Notebook, das Gamern Anklang finden soll, hat der Nutzer die Wahl zwischen einer Nvidia Geforce GTX 1070 oder einer Radeon RX 570.

Zu den technischen Spezifikationen der AMD-Karte wurden kaum Details verlautbart. Fest steht lediglich, dass bei der Speicherausstattung die Wahl zwischen vier oder acht Gigabyte Grafikspeicher besteht.

Allerdings soll es sich bei der RX 570 nicht eine völlig neue Grafikkarte handeln. Vielmehr hat AMD der Karte im Auftrag des OEM-Kunden lediglich einen neuen Namen verpasst: Tatsächlich soll es sich um eine Radeon RX 470 handeln - und die wäre deutlich leistungsschwächer als die neuen Nvidia-Karten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
19 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Plitz
    AMD steht voll und ganz zu deren Namensgebung ... War man nicht sooo stolz auf die Folien, die die Namensgebung präsentiert haben? Wieder ein mal hat AMD es keine 3 Monate geschafft sich an ihr eigenes Namensmuster zu halten. Respekt!

    http://www.3dcenter.org/dateien/abbildungen/AMD-Radeon-400-Serie-Namensschema.png
    0
  • Elkinator
    Warum lügst du?
    Auf dem von dir verlinkten Bild steht "Desktop", die RX 570 ist aber keine Desktopkarte, sondern ein reines OEM-Produkt für das dieses Schema nicht gilt.
    0
  • Plitz
    WOW! Das ist die wohl beste Begründung die jemals getätigt wurde. Sollen sie die doch gleich Titan X nennen ... ist doch nur ein OEM Produkt ... für das kein Namensschema gilt.

    Naja, AMD kann eben nichts falsch machen :) Selbst wenn sie versuchen Kunden mit falscher Namensgebung über den Tisch zu ziehen ... alles im Interesse des Kunden :)
    0