Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Vergleichstest: Fünf AM3+-Mainboards der Oberklasse mit 990FX-Chipsatz von 130 bis 190 Euro

Vergleichstest: Fünf AM3+-Mainboards der Oberklasse mit 990FX-Chipsatz von 130 bis 190 Euro
Von

Mit 42 PCIe-Lanes hat AMDs 990FX bei der Konnektivität gegenüber Intels Mainstream-Chipsätzen klar die Nase vorn. Mit dem FX-8150 mussten fünf High-End-Modelle zeigen, was sie an Performance, Overclocking, integrierten Funktionen fürs Geld bieten.

Was unsere Artikel anbelangt, sind die Publikumslieblinge bei unseren Lesern eindeutig Berichte über Grafikkarten und CPUs. Motherboards finden meist weit weniger Interesse, was vor allem deshalb schade ist, weil das richtige Motherboard für die ideale Verbindung zwischen Prozessoren und GPUs sowie anderen Komponenten eines Systems eine entscheidende Rolle spielt.

AMD ist bei Chipsätzen besonders großzügig zu seinen Kunden, während Intel hier oftmals mit besonders spitzem Stift zu rechnen scheint. Bei keiner anderen Mainstream-Komponente ist die Lücke zwischen beiden Unternehmen größer als im Chipsatz-Segment. Die insgesamt 42 PCIe 2.0-Lanes des 990FX bieten deutlich mehr potentiellen Durchsatz als der beliebte Z68 Express von Intel, der den 16 von der CPU bereitgestellten Lanes nur eine Handvoll weitere durch den Plattform Controller-Hub hinzufügt.

Natürlich lässt sich auch argumentieren, dass 42 PCIe-Lanes zweiter Generation nicht unbedingt notwendig sind und die 36 Lanes eines X58 Express Chipsatzes zur Unterstützung von Konfigurationen mit mehreren Grafikkarten absolut ausreichen. Allerdings ist ein derartiger Vergleich nicht unbedingt sinnvoll - immerhin ist bereits seit mehr als einem Jahr bekannt, dass die preiswerten Sandy-Bridge-CPUs in zahlreichen Desktop-Benchmarks und fast allen Gaming-Tests eine bessere Performance liefern als die teureren Gulftown-Prozessoren mit sechs Kernen. Auch Sandy Bridge-E rechnet sich eigentlich nur für Gamer, die ihren Rechner nebenbei als Arbeitsmaschine nutzen und die bis zu 6 Kerne und 12 Threads auslasten können.

Außerdem liegen Intels Mainstream-Chips Core i5 und Core i7 mit frei wählbarem Multiplikator preislich mit AMDs teuerster CPU  der FX-Serie gleichauf.

So wichtig ist PCIe

Bei Spielen zeigt die Sandy-Bridge-Architektur trotz der “nur” 16 PCIe-Lanes der CPU, warum man für beste Frameraten nicht unbedingt die teuersten Prozessoren braucht. Wir haben sogar erlebt, dass Sandy-Bridge-Motherboards mit NF200-Bridge-Chip ähnliche Performance ermöglichen, wie deutlich teurere Highend-Systeme mit LGA-1366-CPU. Man darf aber auch nicht vergessen, dass die insgesamt 24 PCIe 2.0-Lanes einer Z68- bzw. P67-Plattform nicht für die Grafikkarten reserviert sind sondern zusätzlich auch noch alle anderen per PCIe angebundenen Geräte versorgen müssen– einschließlich Netzwerk- und Storage-Controller.

Einige Sandy-Bridge-Mainboards für den Enthusiast-Bereich sind dann auch derart mit Features überfrachtet, dass die Installation einer Erweiterungskarte zur Deaktivierung bestimmter Steckplätze oder On-Board-Controller führt. Das dürfte für Power-User kaum akzeptabel sein.
Enthusiasten mit höheren Ansprüchen an die PCIe-Ausstattung können also entweder zur Gulftown- oder Sandy Bridge-E Plattform greifen oder bei Sandy Bridge bleiben und den Aufpreis für ein Motherboard mit PCIe-Brückenchip zahlen, der die Bandbreite auf mehrere Steckplätze verteilt. Oder sie wechseln gleich zu einer anderen Plattform, die neben einer größeren Auswahl an CPUs mit offenem Multiplikator auch mehr PCIe-Lanes mitbringt, preislich konkurrenzfähig ist und mit einem wirklich soliden und respektablen Chipsatz aufwarten kann, dem erstklassigen 990FX von AMD.

Im heutigen Test konzentrieren wir uns auf einige Bulldozer-kompatible Mainboards mit AMDs 990FX-Northbridge, die speziell auf die Ansprüche von Enthusiasten zugeschnitten sind.

990FX Motherboard Features
 ASRock Fatal1ty
990FX Professional
Asus
Sabertooth
990FX
ECS
A990FXM-A
Gigabyte
990FXA-UD7
MSI
990FXA-GD80
PCB-Revision1.031.011.01.12.2
Chipsatz
AMD 990FX/SB950AMD 990FX/SB950AMD 990FX/SB950AMD 990FX/SB950AMD 990FX/SB950
Spannungsregler
Sieben Phasen
Zehn PhasenSieben PhasenZehn PhasenZehn Phasen
BIOSP1.30 (09/08/2011)0810 (09/28/2011)9/26/2011F6 (10/14/2011)V11.5 (09/19/2011)
200 MHz RCLK
200.9 (+0,45%)200.7 (+0,35%)200.0 (+0,0%)200.9 (+0,45%)200.0 (+0,0%)
Anschlüsse: intern
PCIe 3.0
-----
PCIe 2.0 x16
3 (x16/x16/x4)4 (x16/x4/x16/x0
oder x16/x4/x8/x8)
3 (x16/x0/x16
oder x16/x8/x8)
6 x(16/x4/x0/x4/x16/x0
oder x8/x4/x8/x4/x8/x8)
4 (x16/x0/x16/x4
oder x16/x8/x8/x4)
PCIe 2.0 x1/x4
2/01/02/0keine (siehe x16 oben)2/0
klassischer PCI
21111
USB 2.0
2 (4 Ports)2 (4 Ports)2 (4 Ports)3 (6 Ports)2 (4 Ports)
USB 3.0
2 (4 Ports)1 (2 Ports)1 (2 Ports)1 (2 Ports)1 (2 Ports)
IEEE 1394
11111
serielle Schnittstelle
11--1
parallele Schnittstelle
-----
SATA 6 Gb/s
66686
SATA 3 Gb/s
-2---
4-Pin-Lüfter25121
3-Pin-Lüfter
41224
FP-Audio
11111
CD-Audio
-----
S/PDIF I/O
-nur Ausgabe
nur Ausgabenur Ausgabenur Ausgabe
Power-Knopf
janeinjajaja
Reset-Knopf
janeinjajaja
CLR_CMOS-Knopf
neinneinneinjanein
Diagnoseanzeige
numerischnumerischnumerischnumerischnumerisch
Anschlüsse: ATX-Blende
PS/221112
USB 3.0
22222
USB 2.0
61088 (1 Combo eSATA)6 (2 Combo eSATA)
IEEE 1394
11-11
LAN
21211
eSATA
22 (1 USB-powered)22 (1 USB-powered)2 (USB-powered)
CLR_CMOS-Knopfjaneinjaneinja
Digitaler Audioausgangoptisch + koaxialoptischoptischoptisch + koaxialoptisch + koaxial
Digital Audioeingang-----
Analoge Audiokanäle66566
Andere Merkmale--Bluetooth Transceiver--
Festspeichercontroller
SATA (Chipsatz)
6x SATA 6Gb/s6x SATA 6Gb/s6x SATA 6Gb/s6x SATA 6Gb/s6x SATA 6Gb/s
RAID-Modi (Chipsatz)
0, 1, 5, 100, 1, 5, 100, 1, 5, 100, 1, 5, 100, 1, 5, 10
SATA (Zusatzchip)
88SE9172 PCIe
2x eSATA 6Gb/s
2x JMB362 PCIe
2x SATA 3Gb/s
2x eSATA 3Gb/s
2x 88SE9128 PCIe
2x eSATA 6Gb/s
1x PATA 133 MB/s
2x 88SE9172 PCIe
2x SATA 6Gb/s
2x eSATA 6Gb/s
JMB362 PCIe
2x eSATA 3Gb/s
USB 3.0
3x EJ168A PCIe2x ASM1042 PCIe2x ASM1042 PCIe2x EJ168A PCIe2x D720200F1 PCIe
IEEE 1394VT6315N PCIe
2x 400 Mb/s
VT6308P PCI
2x 400 Mb/s
-VT6308P PCI
2x 400 Mb/s
VT6315N PCIe
2x 400 Mb/s
Gigabit Ethernet
LAN (primär)
BCM57781 PCIeRTL8111E PCIeRTL8111E PCIeRTL8111E PCIeRTL8111E PCIe
LAN (sekundär)
BCM57781 PCIe-RTL8111E PCIe--
Audio
HD Audio CodecALC892ALC892ALC892ALC889ALC892
DDL/DTS Connectkeine Angabe
keine Angabekeine Angabekeine Angabekeine Angabe
Ihre Reaktion auf diesen Artikel