Samsung Galaxy Tab S 10.5 im Test: Android-Tablet mit S-AMOLED-Display

Samsungs Top-Smartphones sind für ihre tollen Displays auf Basis der Super-AMOLED-Technik bekannt. Jetzt transplantieren die Südkoreaner das satte Schwarz und die lebendigen Farben erstmals in ein Tablet. Eine gelungene Operation

Die Top-Tablets von Samsung zeichnen sich für gewöhnlich dadurch aus, dass sie eine extrem performante Hardware-Basis, eine überdurchschnittlich gute Ausstattung und ein hochauflösendes Display besitzen. Bei ihrer neuen Tab-S-Serie gehen die Südkoreaner einen etwas anderen Weg. Das Achtkern-SoC stammt aus eigener Produktion und zählt nicht ganz zur absoluten Speerspitze.

Das und der fehlende Eingabestift sind aber auch schon die größten Unterschiede zum aktuellen Flaggschiff namens Galaxy Note 10.1 2014 Edition. Denn auch die Bildschirmauflösung liegt mit 2560 x 1600 Pixel auf dem Niveau des Note.

Und doch ist eben dieses Display die größte Neuerung: Denn erstmals verbaut Samsung einen Super-AMOLED-Bildschirm in einem Tablet. Bisher war diese Technologie den Top-Smartphones der Südkoreaner vorbehalten. Samsung verspricht gar eine 90-prozentige Abdeckung des Adobe-RGB-Farbraumes. Für den Käufer soll das heißen: natürliche, satte Farben, knackige Kontraste und ein Schwarz, das genau das ist – schwarz.

Mit einer Preisempfehlung von 600 Euro für das 16-GByte-Modell mit integriertem LTE-Modem zählt das Samsung Galaxy Tab S 10.5 auf jeden Fall schon einmal zur Highend-Klasse. Mit 10,5 Zoll in der Diagonale führt Samsung zudem eine neue Größe ein. Gegenüber den 10,1-zölligen Geräten ist auf Anhieb kaum ein Unterschied erkennbar, die Display-Fläche wächst dabei um etwa einen Quadratzentimeter an. Sicher kein großer Unterschied, aber zumindest aktuell ein kleines Alleinstellungsmerkmal.

Bei einem derart teuren Tablet dürfen zwei Kameras natürlich nicht fehlen. Diese lösen an der Front mit 2,1 MP und auf der Rückseite mit 8 MP auf – im Tablet-Segment zählen diese Auflösungen nach wie vor zu den höchsten. Auch die übrige Ausstattung liegt auf einem sehr hohen Niveau.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
10 Kommentare
    Dein Kommentar
  • jsmjsm
    Äh Moment mal, seit wann hat das Ding denn plötzlich doch NFC? Weder auf der Samsung-Seite, noch sonst wo findet man diese Info. Genau aus diesem Grund habe ich das Ding übrigens nicht gekauft. Was stimmt denn nun?
    0
  • jsmjsm
    Wo ist denn mein Kommentar hin?
    Ich befürchte das Gerät hab kein NFC. Deshalb habe ich es auch nicht gekauft. Was stimmt denn nun?
    0
  • matthias wellendorf
    Da hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen. Kein NFC.
    1
  • Headyman
    Das soll was tolles Neues sein? Und was fürn Display ....

    Kalter Kaffee, das kann das Nexus 10 seit JAHREN und BILLIGER und NFC...
    -2
  • jsmjsm
    Entschuldigung für den Doppelpost, da ging gestern irgendwie alles schief. Hab nun seit gestern ein Galaxy Note Pro 12.2. Das größere Display war im Endeffekt attraktiver als buntere Farben, wobei ich natürlich am liebsten beides gehabt hätte. Ähm ja klar, das Nexus 10 gehört nun echt nicht mehr zu den aktuellen Tablets und hätte schon längst erstetzt werden müssen. Kaum Speicherplatz und die restliche Hardware ist bis aufs Display auch nicht mehr in der selben Liga wie das Tab S oder das aktuelle Note.
    0
  • jsmjsm
    Also von "keine Kompromisse" zu reden wenn NFC fehlt halte ich für unangebracht.
    0
  • windsinger
    Ich liebe mein Lenovo Yoga 10 HD+,
    seit dem S3 und Freisprecheinrichtungsdesaster kein Samsung mehr, never.
    0
  • Hugo Data
    Wenn du sowieso kein Samsung meht kaufts, warum liest du dann diesen Test. Es interssiert auch niemand was du liebst!
    0
  • smuutje
    Vor mir liegt ein solches Tablet. Werde es aber wieder zurück schicken. Das Spiel Simpsons ist nicht spielbar, weil starkes Ruckeln, und Fehler in der Grafik durch 1px breite Linien. Selbst beim surfen im Internet stört das Ruckeln zu sehr, als dass es Freude bringt. Das Display ist zugegeben sehr beeindruckend...
    0
  • ShieTar
    Leider sagt der Artikel nichts über die Lautsprecher des Tablets: Gibt es zwei Stereo-Lautsprecher an der Frontseite, oder (wie beim Note 8.0) nur einen Mono-Lautsprecher an der Seite den man beim festhalten des Tablets verdeckt?
    0