Samsung steigert Produktion von HBM2-Speicher

Die südkoreanische Firma plant, in der ersten Hälfte des Jahres 2018 dank neu erstellter Anlagen 50% des hergestellten HBM2 in der neuen 8 GByte-Größe herstellen zu können.

HBM2 erschien im Juni 2016 in der Größe von 4 GByte (4x 1GB Die), die eine Bandbreite von 256 GB/s haben. Zur gleichen Zeit lieferte GDDR5 nur 32 GB/s. Die erheblich höhere Geschwindigkeit wird durch das breite 4096-Bit-Interface und die hohe Taktrate erreicht. Nvidia nutzte die vorherige Generation für die 6000$-teure Quadro GP100 und erreichte eine Rekordbandbreite von 720 GB/s. Die neue Tesla V100 erreicht sogar 900 GB/s, setzt aber immer noch auf die kleinere 4 GB-Version.

Die Erhöhung der Dies pro Paket scheint eine schwierige Angelegenheit zu sein. Bisher kennen wir noch keine Produktankündigung mit Samsung 8-GB-Modul. Aber insbesondere Grafikkartenhersteller sollten dank der Chips in der Lage sein, Grafikkarten mit höherer Speichermenge herzustellen. Obwohl AMD HBM-Speicher zwar schon in der R9 Fury X verwendet hat, ging ein Großteil der Produktion in Karten für Profianwendungen wie CAD/CAM, Simulationen, Machine Learning und Parallel Computing.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Pinnacle Ridge
    256GB/s pro Die ist falsch, ein einziger Stack liefert doch keine 2TB/s!
    0