Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

In der Praxis

40-Zoll-Fernseher mit LED-Licht
Von
Videoqualität

Die Videoqualität ist sehr gut. Natürlich spielt der Farbenreichtum eine entscheidende Rolle bei der Wiedergabe von Filmen, und der ist einfach unglaublich. Filme, die stark auf Rot- und Grüntönen basieren, kann man auf diesem Fernseher wirklich ganz neu entdecken. Dies ist beispielsweise bei "Der schmale Grat" der Fall, wo der Dschungel-Hintergrund buchstäblich über sich hinauswächst. Ebenso in jener Szene von "Tiger and Dragon", die sich in den Baumkronen abspielt. Auch die warmen Farben sind ein Vergnügen. Filme wie "Constantine" bieten beeindruckende Rot- und Gelbnuancen. Die Rot- und Blautöne sind fantastisch. Man darf aber an dieser Stelle nicht Farbenreichtum und Sättigung verwechseln.

Ist der Fernseher also perfekt? Sicher nicht. Trotz starker Digitalfilter gibt es ein leichtes, aber eben vorhandenes Videorauschen bei den angezeigten Bildern. Das ist möglicherweise eine Folge des 100-Hz-Modus.

Auflösung

Bei niedriger Auflösung sind die Bilder ziemlich gut mit relativ wenig Rauschen. Außerdem sind die Farben fantastisch, ob mit Scart- oder YUV-Kabel. Bei 720p ist die Qualität der Farben ebenfalls wie gehabt. Auch die Schärfe ist gewährleistet. Bei 1080p hingegen darf man keine Wunder erwarten. Ja, das Bild ist gut. Ja, die Farben sind schön. Aber das Panel bleibt nur HD-ready. Leider hat Samsung bei diesem Fernseher nicht "Full-HD" gedacht. Doch das ist sicherlich eine Frage des Verkaufspreises.

Videospiele

Die HD-Videospiele auf der Xbox 360 sind von hervorragender Qualität. Der 100-Hz-Modus sorgt hier allerdings für eine nicht zu vernachlässigende Verbesserung. Videospiele in 3D sind stets scharf. Die Klarheit des Hintergrundes verleiht dem Bild einen sensationellen Eindruck von Tiefe. Und was soll man anderes zu den Farben sagen, als dass der Dynamic Mode einen praktisch aus den Socken haut? Bei GPR3 zum Beispiel versteht man erst, was Ferrari-Rot wirklich bedeutet. Mitunter muss man den Eifer des Fernsehers jedoch bremsen, will man die leuchtend roten Blutflecken bei FPS-Spielen nicht plötzlich ins Neon abdriften sehen. Aber wenn man ihn erst einmal ausprobiert hat, will man ihn haben.

Wir bewerten die Tauglichkeit des Geräts für Videospiele mit fünf Punkten. Dazu haben wir die Panels mit verschiedenen Spielen getestet: FPS, RTS, RPG usw. Die Reaktionsfähigkeit des Panels interessiert uns in erster Linie, aber auch die Qualität der Farben ist bei einigen Spielen von Bedeutung. Natürlich wurden PC-Spiele bewertet, aber Konsolenspiele sind bei Fernsehern das wichtigere Kriterium.

PC-Modus

Der PC-Modus läuft im VGA-Standard gut. Bei HDMI ist es etwas komplizierter, da die Funktion über eine DVI-Schnittstelle zufallsabhängig bleibt. Anzumerken ist, dass es im PC-Modus keine 100-Hz-Funktion gibt.

Klangqualität

Es ist wirklich eine Schande. Dieses Spitzenklasse-Gerät verfügt zwar über Lautsprecher. Deren Leistung ist jedoch enttäuschend, besonders angesichts des Verkaufspreises. Das kann man wirklich vergessen. Wer noch keine Lautsprecherboxen hat, sollte sich unbedingt welche zulegen.

Wir ziehen die Bewertung des Preisleistungsverhältnisses der Bewertung des Verhältnisses von Qualität zu Preis vor. Was den Unterschied ausmacht? Die Qualität eines LCD-Fernsehers hängt stark von der subjektiven Wahrnehmung des Betrachters ab. Die Leistungen dagegen sind messbar. Diese Beurteilung gibt also einen Überblick über die Leistung des Bildschirms gemäß den Bewertungskriterien von Tom's Hardware.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel