Anmelden / Registrieren

Samsung PM1366a: 15,36 TByte große Enterprise-SSD

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 3 kommentare

SSDs sind Fesplatten hinsichtlich der Verarbeitungsgeschwindigkeit deutlich überlegen, ihr großer Nachteil war bislang aber die Speichergröße. Mit der für Enterprise-Anwendungen gedachten PM1366a-SSD will Samsung nun auch an dieser Stelle überzeugen.

Mit der PM1633a knackt Samsung einen neuen Rekord hinsichtlich des Speichervolumens: Dem Nutzer stehen insgesamt 15,36 Terabyte zur Verfügung.

Der 3D-V-NAND-Speicher besteht aus 48 Schichten, wobei insgesamt 512 Speicherzellen zum Einsatz kommen, die eine Größe von jeweils 256 Gigabit haben.

Mit Hilfe dem bis zu 12 GBit/s schnellen SAS-Interfaces, mit dem die SSD im 2,5-Zoll-Format an ein System angebunden wird, sollen zudem hohe Arbeitsgeschwindigkeiten möglich sein: Beim sequenziellem Lesen wie Schreiben von Daten sollen Datenraten von bis 1200 MByte/s erreicht werden.

Beim zufälligen Lesen sind bis zu 200.000 IOPS möglich, nur beim Schreiben hinkt das Speicherlaufwerk an dieser Stelle mit 32.000 IOPS etwas hinterher. Dazu wird ein hauseigener Controller verbaut, der auf einen 16 Gigabyte großen DRAM-Speicher zugreifen kann.

Zu den weiteren technischen Einzelheiten hält sich der Hersteller bedeckt. Selbst die Frage nach der Art der Speicherzellen - MLC oder TLC - lässt Samsung unbeantwortet. Auch die Höhe des Verkaufspreises wurde noch nicht bekannt gegeben.

Kommentarbereich
Kommentar abgeben
Experten im Forum befragen
Ihre Reaktion auf diesen Artikel

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • amd64 , 3. März 2016 16:23
    Für ca. 13k USD ein echtes Schnäppchen :D 
  • snooze , 3. März 2016 17:45
    "wobei insgesamt 512 Speicherzellen zum Einsatz kommen"
    512 Speicherzellen - ist das nicht etwas wenig? :) 
  • snooze , 3. März 2016 17:49
    Oder meint mit "Speicherzelle" die 32 Chips a 16 Dies?
  • Kommentieren 3 kommentare
Ihre Reaktion auf diesen Artikel