Samsung gibt Tizen OS SDK für Apps auf Smart-TVs frei

Das zusammen mit Intel entwickelte Betriebssystem Tizen OS wird auf immer mehr Geräten von Samsung - z.B. Kameras, Smartwatches und Fitnessgeräten - implementiert. Nun wurde mit dem Samsung Z auch ein erstes Tizen-Smartphone vorgestellt. Gleichzeitig hat der südkoreanische Technologieriese das Tizen-basierte Samsung TV SDK für Entwickler enthüllt. Das Betriebssystem bekommt somit ein weiteres Beschäftigungsfeld, diesmal bei Fernsehern.

Ab Anfang Juli können Entwickler mit dem neuen SDK Apps für Samsungs Smart-TVs entwerfen. Die Beta-Version soll die Möglichkeit bieten, die TV-Apps mit Hilfe von HTML5 und dem Javascript-Framework Caph zu entwerfen. Das SDK soll den Entwicklern bei der Implementierung von Apps für Videostreaming, Spiele und Nachrichten helfen. Dazu wird zusätzlich noch die Steuerung der Anwendungen mittels Sprache und Gesten unterstützt. Zudem können die Programme beim Zusammenspiel von Smartphones und TV in einem Multiscreen-Modus unterschiedliche Informationen auf dem Fernseher und dem Smartphone anzeigen.

Damit kommt Samsung Google zuvor, von denen man erwartet, dass mit Android TV eine neue Generation der eigenen Software für Smart-TVs veröffentlicht wird. Der Konkurrent LG hat derweil schon angekündigt, webOS auf seinen Fernsehern zum Einsatz zu bringen und will noch in diesem Jahr einen TV mit dem einst von Palm und danach von HP entwickelten OS auf den Markt bringen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar