Vernünftige Riesen: Festplatten mit 1500 GB

Laufwerke mit einer Kapazität von 2 TB bleiben recht teuer. Festplatten mit 1,5 TB bieten hingegen niedrige Leistungsaufnahme und ein hervorragendes Verhältnis von Kosten pro Kapazität. Wir haben Modelle von Samsung und Western Digital getestet.

Sie bieten hohe Kapazität, sind nicht unerschwinglich und angeblich auch noch umweltfreundlich. Die Spinpoint F2 EcoGreen von Samsung tritt gegen die Western Digital Caviar Green WD15EADS an. Welches Laufwerk mit großer Kapaziät ist das beste Öko-Modell für Speicheranwendungen?

Weshalb 1,5 TB?

Die Antwort ist einfach: Im Vergleich zu Laufwerken mit einer Kapazität von 500 GB oder 1 TB sind Festplatten mit 1,5 TB zwar pro Gigabyte immernoch teurer, allerdings bedeutend preiswerter als die Flagschiffe mit 2 TB. Wir haben die WD Caviar Green mit 1,5 TB in Online-Shops schon für unter 120 Euro gefunden, was angesichts ihrer Kapazität durchaus akzeptabel ist. Im Gegensatz dazu kostet das Modell mit 2 TB auch weiterhin noch über 200 Euro. Allerdings dürfte den meisten Anwendern in absehbarer Zeit eine Kapazität von 1,5 TB durchaus reichen.

Zwei Arten von Festspeichern

Beim Kauf eines Speicherproduktes wie einer Festplatte sollten Sie in erster Linie berücksichtigen, welchen Zweck das Gerät hauptsächlich erfüllen soll. Ein auf Performance ausgerichtetes Laufwerk, das sich besonders für Ihre Betriebssysteminstallation sowie für Auslagerungs- und temporäre Anwendungsdateien eignet, sollte möglichst schnell sein. Laufwerke, die lediglich dazu gedacht sind, Daten zu speichern, müssen keine maximale Performance liefern, sondern ein augewogenes Verhältnis von Kapazität, Performance und Leistungsaufnahme bieten.

Während Performance-Speicherlösungen immer schneller werden , werden Lösungen mit hoher Speicherkapazität immer effizienter. Demzufolge werden wir eine steigende Anzahl von 3,5-Zoll-Festplatten mit hoher Kapazität sehen, die zwar in Sachen Performance nicht wettbewerbsfähig sind, aber angesichts Performance pro Watt und Kapazität pro Watt sehr ansprechend sein dürften. Sowohl die WD Caviar Green WD15EADS als auch die neue Spinpoint F2 EcoGreen (EG) von Samsung sprechen diesen Markt an.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
22 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Weltenspinner
    Klarer Sieger trotz 500GB für mich die Seagate 7200.12 in 500GB.
    Danke für den Test und vor allem für das Noise Level Measurement! ;)
    Habe ich endlich eine Festplatte, die ich empfehlen kann,
    ohne groß nachzudenken. ^.^
    0
  • p3x9rsu0qj74u36
    mir fehlt ein vergleich mit der Seagate 7200.11 1,5TB,

    ausserdem: Die Samsung bietet gute verfügbarkeit, die WD ist kaum zu bekommen und kostet ca 25-30€ mehr
    1
  • fruechtetee
    ... 7200.11 hat auch 3* 500GB Platter wie die neuen 7200.12! Wollte erst ne 1.5TB! Jetzt hab ich 2* die 1TB Version! Gute 130MB/s read und 115MB/s write (random na klar weniger)!

    Sind leise, und kühl! Passen zur VelociRaptor...
    Naja ich finde ja ein internes Raid wäre langsam mal cool: Hallo 4*500GB Platter in der neuen Black Edition von WD! Da kann man nen schönes Raid machen was die ATA300 fein auslastet...

    Aber nöööö!
    0
  • p3x9rsu0qj74u36
    die 7200.11 1,5TB hat meineswissens 4 Pattern, je 375 GB
    0
  • fruechtetee
    3* 500GB!
    0
  • Anonymous
    Zitat :
    "Allerdings dürfte den meisten Anwendern in absehbarer Zeit eine Kapazität von 1,5 TB durchaus reichen"
    den "meisten" dürfte in absehbarer Zeit auch eine Kapazität unterhalb der 500 GB Grenze reichen...

    aber es klingt wahrscheinlich cooler;-)
    -1
  • fruechtetee
    ... ich habe um die 30 moderne Spiele installiert = 200GB!
    Darunter zählt: ARMA2, AC, Anno1701, Sims 3, CoD 4, CoD5, Crysis, Crysis Warhead, CS:S, TF2, HL2 (EP1 + EP2 + HL Deathmatch), L4D, CoH, UT3, Prototype, Killingfloor, GTA4, FC2, Fallout 3, GRID, HAWX, Mirrors Edge, SWS, Operation 7 + alte dinger wie Diablo 2 LoD, FC1, RCT3, CS1.6 etc.!

    Und da sagt Ihr ne 1500er HDD?
    Ich habe um die 300.000 Lieder (original alle einzeln von CD kopiert *schiel*) und gute 100 Filme und die erste 1TB sind nicht voll!

    Programme (Office, PS4, C4D, Zahlreiche Tools und Co.) machen grade mal 10GB! Windows (Vista 64Bit US, GER Sprachpaket nichtmal installiert :D) machen ungefähr 40GB (Partition ist 50GB - gut luft nach oben)!


    Also jungs: 1.5TB zu empfehlen ist zwar Preislich aktraktiv, aber 500GB sind schon schwer zu füllen!
    -1
  • Anonymous
    Dem muss ich widerstprechen. Der einzige Unsinn ist hier, dass wohl darauf gebaut wird, dass die Platten auch die ganze Zeit über laufen. Ist doch Mumpitz. Für Windows etc. würde auch eine SSD reichen wenn die nicht noch so teuer wären, als Datenspeicher dann entweder die günstigste große HDD oder halt nach Garantiejahren gucken (da kostet die 1,5TB Seagate auch 110€, dafür aber wie gesagt 5 Jahre).
    1
  • p3x9rsu0qj74u36
    Die Seagate hat nur als Retail 5 Jahre, sonst 3 - und die Retail kostet 20€ mehr

    fruechtetee hast du da n datasheet oder so? auf der seagate HP finde ich nichts, jedoch steht zb hier:
    http://www.pcwelt.de/start/computer/festplatte_storage/tests/182501/seagate_barracuda_720011_st31500341as/

    Die Datenscheibe fasst bis zu 375GB bei den 7200.11 - das würde auch erklären, dass die Samsung bei 5400 Umdrehungen ähnliche Performance bietet (max 100MBs, Average 80, min 50)
    1
  • p3x9rsu0qj74u36
    Achja - 1500GB kriegt man ziemlich schnell voll, wenn man an HD-Material denkt und/oder Roh-AVI von Camcordern.....
    0
  • p3x9rsu0qj74u36
    Rechenbeispiel:

    300.000 Lieder a 4MB = 1.200.000 MB
    100 Filme a 700MB (was ziemlich klein ist für nen Film) = 70.000 MB

    selbst nach diesem Ansatz, der sehr klein angesetzt ist, sind es 1,21 TB.....
    0
  • Weltenspinner
    300.000 Lieder? Wer gibt fast 300'000 EUR für Musik aus
    und wie will man die 25'000 Stunden Ton-Material (Über 1000 Tage Non-Stop)
    bitte in einem Leben mit Genuss und Tiefgang, oder Erinnerung hören?

    Ich habe mit gut 8'500 Musiktiteln schon eine riesige kaum
    noch zu überschauende Sammlung, die nicht billig war.
    Es kommt auch kaum noch was dazu, da ich gesättigt bin.
    Wie will man legal auf 300'000 kommen, bitte schön?

    Filme haben zumeist 4,7GB, wenn man sie legal auf Festplatte
    kopiert, für den Fall man hat noch nichts von Nero DriveSpeed gehört.

    Für jeden, außer von Leuten, die Urheberrechte nicht ernst nehmen
    und illegal kopieren wie die blöden, reichen 500 GB aus.
    Mit 1,500 GB passen schon 320 Filme auf einen Media-Center,
    was eine enorm große Sammlung darstellt. Mit BlueRay wird
    das in 2-4 Jahren vielleicht anders aussehen.

    Gamer brauchen gut 17GB pro Spiel und spielen selten mehr als 20 Spiele gleichzeitig.
    -1
  • Jack67
    500GB xp 500GB vista 500 GB daten joa kommt hin
    0
  • tobias
    Wenn man weiß das ein Produkt in Benchmarks besser abschneidet, jedoch trotzdem nicht zu empfehlen ist, testet man es einfach nicht.
    0
  • tobias
    oder man schaut in den Charts nach
    0
  • p3x9rsu0qj74u36
    500GB für ein OS? heißa, was installierst du da alles? jedes spiel unter XP und nochmal unter Vista oder so ähnlich??? ^^

    @Weltenspinner:
    Wie gesagt, DV-Streams fressen schon in SD ordentlich - und komprimiertes Ausgangsmaterial zum Bearbeiten ist ne ziemlich dumme Idee
    0
  • 6522
    Ist es korrekt, dass im PCMark Vantage unter "Windows Media Center Performance" z.B. die Samsung EcoGreen F2 1500GB "160 MB/s" erreicht?
    Wie ist die "Windows Media Center Performance" eigentlich definiert, die hier ja weit über den h2benchw-Maximalwerten für sequentielles Lesen oder Schreiben lag (106,9MB/s bzw. 106,7MB/s), bzw. etwa doppelt so hoch wie die Mittelwerte (82,8MB/s bzw. 82,1MB/s)? Relevanz für die Auslegung z.B. eines HTPC?
    0
  • Jack67
    weil jede beschissene plate nach der hälfte lahm wird das geht mir gegen den strich also rechne von jedem die hälfte
    0
  • Peter13779
    Also 2 preiswerte Seagate 7200.12 mit 500GB im Raid 0 als Systemplatte und 1 TB eSATA/USB als Backup und die Welt ist in Ordnung.

    Fürs NAS spielt die Geschwindikeit der Platten keine tragende Rolle eher die Abwärme und Zuverlässigkeit. Für "Datensammler" sind also 2x1,5 TB im Raid 1 die beste Wahl!
    1
  • Larry
    Wie oft soll es denn noch die Diskussion geben, wieviel Festplattenspeicher benötigt werden?
    Wir irgendwie langsam nervig.
    Ist doch ganz einfach. Wer nur 500 GB benötigt kauft sich ne TB-Platte oder kleiner. Wer mehr benötigt kauft größere Platten und soviel wie er braucht. Das wird wohl noch jeder für sich selbst entscheiden können.

    Hier wurde auch die Performance je Watt angegeben. Da diese Platten eher für Backupzwecke geeignet sind, wäre hier meiner Meinung nach Stromverbrauch je GB eher geeignet.
    3