Samsung SSD 960 Pro M.2: Schneller SSD-Speicherriegel für Power-User

Samsung liefert mit der SSD 960 Pro im Bereich der M.2-SSDs nach: Die Nachfolgerin der SSD 950 Pro soll bis zu dreimal mehr Schreibleistung, höhere Temperaturbeständigkeit und eine konsistentere Dauerleistung bieten. Wir haben erste Benchmarks zum Launch.

Eigentlich hätte der vorliegende Test im Rahmen unseres regulären SSD-Roundups erscheinen sollen, für das wir ohnehin ein Update geplant hatten, bei dem wir zu jedem bisher getesteten Laufwerk auch noch mehr Benchmarks nachliefern wollten (und werden).

Allerdings machte uns dann einmal mehr ein allzu gemütlich operierender Paketdienst einen Strich durch die Rechnung: Die per Expressversand auf den Weg gebrachte Samsung SSD 960 Pro erreichte die Redaktion erst Montagmittag statt bereits am Freitag – also gerade mal etwas mehr als 24 Stunden vor dem Ablauf des Non-Disclosure Agreements (NDA).

Wir haben dennoch versucht, im Rahmen einer sportlichen, Koffein-geschwängerten Benchmark-Session so viele Testwerte wie möglich für den Launch zusammenzutragen. Weitere Messungen erfolgen in den kommenden Tagen und werden dann im Rahmen eines Updates nachgereicht, denn allein der Test der Langzeit-Performance beim zufälligen Schreiben von 4K-Blöcken verschlingt satte sechs Stunden pro Laufwerk - wenn alles glatt läuft.

Angesichts der Knappheit der Zeit wurde sehr viel Arbeit sehr schnell erledigt, weswegen wir alle Ergebnisse noch einmal überprüfen werden. Außerdem warten wir ohnehin noch auf einen neuen NVMe-Treiber von Samsung - ein wirklich finaler Test war somit ohnehin noch nicht möglich. Das Gute daran: Die ohnehin schon guten Ergebnisse können somit eigentlich nur noch besser werden.

Da wir uns bislang auf SSDs im 2,5-Zoll-Format konzentriert hatten, muss zum Vergleich die OCZ RD400 herhalten: Diese M.2-SSD wird ebenfalls über PCIe 3.0 x4 angebunden und unterstützt das NVMe-Protokoll. Unser Test-Sample verfügt aber nur eine Speicherkapazität von 512 Gigabyte und ist damit sehr wahrscheinlich schon im Ansatz unserem 1-TByte-Testexemplar von Samsungs neuer SSD 960 Pro unterlegen. Wir werden deshalb zusehen, dass das Testfeld schnell um weitere Modelle im M.2-Formfaktor erweitert wird.

Technische Daten der SSD 960 Pro-Modelle im Überblick

Nachfolgend findet ihr tabellarisch zusammengefasst die Spezifikationen der SSD 960 Pro. Anmerkung: Samsung misst die zufällige Lese- und Schreibleistung bei 4K-Blocks bei einer Queue Depth von 32 und mit vier Threads.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
8 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • ybox720
    Die "alte" 950pro m.2 wäre zum Vergleich in den Tabellen toll gewesen.
    0
  • robberlin
    Dann wird die 950Pro langsam attraktiv vom Preis hoffe ich :)
    0
  • Myrkvidr
    Die alte 950 Pro ist schon auf dem Weg -> Vergleichsmessung incoming :)
    0
  • Derfnam
    953 GB formatierten Speicherplatz bei 2 TB? Büschen mau, wa? Kriegste auch ne 960 Evo und ne 961er, also alle?
    0
  • derGhostrider
    Schonmal interessant!
    Ich habe letztens ein paar der SMs verbaut, allerdings keinen Wert auf platte Transfertests gelegt, da Random-Access im Real-World-Einsatz im Vordergrund stand.

    Ich denke, dass solch eine SSD für meinen nächsten Rechner dann recht weit oben auf der Auswahlliste stehen wird. :o) 1 TB - die 512er, die ich jetzt habe, wird bald schon etwas knapp.
    0
  • Myrkvidr
    Prinzipiell lässt sich von Samsung alles sehr schnell besorgen - die haben im Vergleich zu ganz vielen anderen Herstellern eine exzellente Sample-Politik (=du brauchst etwas, du fragst an, zwei Tage später ist es da).
    Nachteil: Samsung ist irgendwann im Roundup überpräsent.
    Sehr gut handhaben das auch Toshiba, Crucial und Sandisk. Aber viele andere statten ihren Agenturen mal eben mit nur 3 Samples für ganz Deutschland aus. Da gibt es dann natürlich auch nur eine Größenklasse. Ich hab keine Ahnung, warum das so gehandhabt wird, wenn das Produkt nicht völlig schlecht ist, ist das doch letztlich auch für die Hersteller die billigste Möglichkeit, es auftauchen zu lassen und prominent zu platzieren...

    Ich werde mit der Zeit noch weitere Samsungs nachtesten, aber ich muss auch zusehen, dass andere Hersteller mit unterkommen, sonst sieht das irgendwann komisch aus im Roundup. Konkurrenz belebt das Geschäft ;)
    0
  • alterSack66
    Bringt halt trotzdem für fast alle User nix. Packen und große Dateien kopieren mach ich eigentlich nicht so oft.
    0
  • pbextra
    Die alte kostet immer noch 380, die neue schon nur noch 310
    0