Samsung zeigt 2 Monitore mit integrierten Thin Clients

Thin Clients sind kleine Rechner mit überschaubarer Leistung, die Daten, Programme und wirkliche Rechenleistung von einem Server beziehen. Noch sparsamer, kompakter und günstiger (aber nicht unbedingt einfacher zu warten) sind sie, wenn man sie direkt in einen Full-HD-Monitor steckt.

Samsung stattet die beiden auf der Sands Expo in Las Vegas vorgestellten Thin-Client-Monitore TC222L und TC242L mit AMD-Technik aus. Als CPU arbeitet ein GX-212, als GPU steht ihm eine Radeon RSE zur Seite. Sie können auf insgesamt zwei Gigabyte DDR3-RAM zurückgreifen. Dazu kommen noch vier Gigabyte Flash-Speicher.

Darauf sollen ein IGEL-Linux mit IGEL RDP 2.2, Citrix Receiver 13.2.1 und VMWare Horizon Clients 3.5.0 sowie Firefox 38.6.1 und ein Mediaplayer laufen. Damit können neben den notwendigsten lokalen Funktionen auch alle Verbindungen zum Server abgedeckt werden, was über Gigabit-Ethernet abgewickelt wird.

Als notwendige Schnittstellen verfügen die beiden Thin-Client-Monitore TC222L und TC242L über VGA, Ethernet, sechs USB-Schnittstellen, DVI-D out sowie Audioanschlüsse.

Über Verfügbarkeit und Preise in Deutschland waren noch keine Informationen zu bekommen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar