Samsung Tizen: Einsteiger-Smartphone Z2 kommt – Aufstieg in die Mittelklasse mit Z9?

Dass Samsung neben Android auf den Bada-Nachfolger Tizen als Betriebssystem für Smartphones und andere Consumergeräte setzt, ist hinlänglich bekannt. Jetzt soll neben einem weiteren Einstiegsmodell für den indischen Markt auch ein hochwertigeres Mittelklassemodell auf den Markt kommen, das mit Androiden und Äpfeln konkurrieren könnte.Samsung Z2 für Indien mit 4G und 4-Zoll-TouchscreenSamsung Z2 für Indien mit 4G und 4-Zoll-Touchscreen

Zunächst soll heute das Samsung Z2 vorgestellt worden sein – wieder einmal nur für den indischen Markt, der mit seiner Größe als Testballon für Tizen-Smartphones gilt. Mit ziemlichem Erfolg, denn auf dem Subkontinent ist man sehr erfolgreich.

Das Z2 reiht sich mit einem vier Zoll großen Touchscreen mit 800 x 480 Pixeln – immerhin in OLED-Technik – und einem 1,5 Gigahertz schnellen Quadcore in den Bereich der günstigen Smartphones für Entwicklungs- und Schwellenländer ein. Seine Besonderheit: Als erstes Tizen-Smartphone soll es 4G-Kommunikation ermöglichen, also LTE-fähig sein.

Es soll darüber hinaus ein Gigabyte RAM, eine 5-Megapixel-Hauptkamera, acht Gigabyte Flash-Speicher sowie einen microSD-Slot mitbringen und mit einem 1500-mAh-Akku 4950 Rupien kosten – umgerechnet etwa 60 Euro.

Könnte so ein Samsung Z9 mit Tizen aussehen?Könnte so ein Samsung Z9 mit Tizen aussehen?

Darüber hinaus ist ein Eintrag für ein Samsung SM-Z930F in der indischen Import-Datenbank aufgetaucht. In dieser Datenbank wird zwar nicht auf die technischen Einzelheiten, aber auf den Wert des Smartphones hingewiesen – und der ist etwa fünfmal so hoch wie der der Einstiegsgeräte mit Tizen.

Nun brodelt also die Gerüchteküche, die aus der „technischen“ Bezeichnung den Trivialnamen Z9 ableitet, was denn wohl in dem „Edel“-Tizen stecken könnte. Es wird immerhin mehr sein als im aktuellen Tizen-Topmodell Z3, das derzeit mit einem HD-Fünfzöller, 1,3-GHz-Quadcore, einem Gigabyte RAM und ein paar anderen, hierzulande eher grundlegenden Ausstattungsmerkmalen aufwartet.

Inwiefern Samsung sich von Android abnabeln oder unabhängiger machen will, indem ein solches Z9 dann auch auf den weiteren Weltmarkt wandert, steht natürlich noch in den Sternen. Interessant wäre aber schon, ob Samsung mit seiner Branche übergreifenden Marktmacht mehr in Sachen eines eigenen Ökosystems veranstalten kann als andere Hersteller, die sich nur bzw. vorwiegend im ITK-Bereich bewegen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar