Sharp beginnt in Kürze mit OLED-Fertigung

Bisher galt Sharp als Spezialist für LCD-Displays, nun steht der zu Foxconn gehörende Hersteller allem Anschein nach kurz vorm Start der Serienfertigung von OLED-Displays für Smartphones, wie CEO Dai Jeng-wu verkündete. Wie auch LG hat es Sharp auf Aufträge von Apple abgesehen. Im iPhone X setzen die Amerikaner erstmals auf die Bildschirm-Technologie und sind damit vom Krösus der Branche, Samsung, abhängig. Unklar ist jedoch wer als erstes von den Japanern beliefert wird, denn bis die zweite Generation des Apple-Flaggschiffs in Produktion geht, werden noch ein paar Monate vergehen

Möglicherweise werden die ersten OLED-Bildschirme aus der eigenen Fertigung auch für eigene Smartphones benötigt. Denn Dai Jeng-wu hat gleichermaßen erklärt auch die Fertigung von Mobilgeräten wieder aufnehmen zu wollen. Sharp hatte bereits früh auf den Smartphone-Trend gesetzt. Auf der IFA 2010 zeigte der Hersteller ein erstes 3D-Display, das für ein eigenes Gerät konzipiert wurde. Erfolge konnte der Hersteller in dieser Geräte-Kategorie jedoch nicht erzielen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar