Shuttle XPC Slim DQ170: Professioneller 1,35-Liter-PC

Okay, man kann sicherlich darüber geteilter Meinung sein, ob ein XPC Slim mit 1,35 Litern Volumen schon zu den Zwergen gehört, oder ob erst ein Mini aus Shuttles XPC-Nano-Serie mit knapp 0,58 oder 0,84 Litern diese Berechtigung hat. Wie auch immer: Der Shuttle XPC Slim DQ170 ist klein – 19 x 16,5 x 4,3 cm, um genau zu sein.

Damit ist kein Platz für Laufwerke im 3,5- oder gar 5,25-Zoll-Format vorhanden, doch erstere lassen sich ohne weiteres durch 2,5-Zoll-Laufwerke mit bis zu 12,5 mm Bauhöhe bzw. M.2-SSDs in den Formaten M.2-2230, -2242 oder 2260 ersetzen. Darüber hinaus gibt es noch einen Mini-PCIe-Steckplatz für eine optionale WLAN-Karte.

Auf dem Motherboard ist neben einem Intel-Sockel vom Typ LGA 1151 für Skylake-Prozessoren vom Celeron bis hin zum Core i7 der Intel-Chipsatz Q170 untergebracht, der die vPro-Funktionalität mitbringt. Dadurch lässt sich der Rechner über eine der beiden integrierten Dual-Gigabit-Ethernet-Schnittstellen aus der Ferne verwalten – selbst wenn er nicht eingeschaltet ist.

Für den versteckten Einbau gibt es auch einen Eingang für einen Taster zum Einschalten, und ein spezieller Jumper sorgt dafür, dass der Rechner immer direkt hochfährt, sobald das externe, lüfterlose Netzteil mit dem Stromnetz verbunden wird.

Auf dem Board lassen sich zwei SO-DIMMs mit insgesamt bis zu 32 GByte DDR4L-1333/1600-RAM unterbringen. Zwei 6-cm-Lüfter sorgen am Ende einer Heatpipe-Kühlkonstruktion für die Wärmeabfuhr von der CPU.

Über einen HDMI- und zwei DisplayPort-Anschlüsse können Signale bis zur 4K-Auflösung gleichzeitig an drei Displays verteilt werden. Daneben stehen insgesamt je 4x USB 3.0 und 2.0 und ein Steckplatz für SD-Karten bereit. Zwei serielle Schnittstellen für Steueraufgaben und ein optionaler VGA-Port passen auch noch.

Der Rechner lässt sich über eine VESA-Halterung versteckt montieren. Das Barebone Shuttle XPC Slim DQ170 soll 303 Euro kosten.

Shuttle XPC Slim DQ170

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • fffcmad
    Wir nutzen auch Shuttle PCs von Wortmann. Die Dinger laufen rund. Einzig die Realtek-Netzwerkkarten muss man im Auge behalten. Die neigen zum Sterben.
    0