Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Lieferumfang und Verarbeitungsqualität

Netzteil-Duell: Cooler Master Silent Pro M2 und OCZ ZS Series im Test
Von

Bei der Verpackung herrscht jedenfalls Gleichstand: Beide Hersteller verwenden stabile Kartons, schlagen ihre Netzteile nur in Folie ein und verzichten auch sonst auf interessante Features. Die Verarbeitung des Gehäuses ist bei den Kontrahenten in beiden Fällen tadellos. Hier geht es bestenfalls um Nuancen. Erster auffälliger Unterschied beim Auspacken: Während bei OCZ alle Kabelstränge fest mit dem Gerät verbunden sind, setzt Cooler Master auf ein teilmodulares Kabelmanagement. Die Kabel selbst sind in beiden Fällen ummantelt. Beim OCZ SZ Series endet die Ummantelung allerdings stets beim ersten Stecker eines jeden Kabelstrangs, ab da sind die einzelnen Adern nicht mehr zusätzlich ummantelt. Kein großer Patzer. Schön sieht das dennoch nicht aus.

Bei der Kabellänge hingegen herrscht nahezu Gleichstand. Wo Cooler Master die längere CPU-Leitung hat, sind die PCIe-Kabel bei OCZ minimal länger. Deutlich vorne liegt OCZ bei der Länge der Peripherie-Kabel. Allerdings fällt der Abstand zwischen den einzelnen Steckern – immerhin bis zu vier Stück pro Strang – sehr kurz aus. Zwischen den einzelnen Molex-Steckern sind nur sieben Zentimeter Abstand. Das kann in manchen Gehäusen schon zu kurz sein. Cooler Master liegt hier nicht weit vorne, aber drei Zentimeter mehr können manchmal den Ausschlag geben. Bei der Anschlussvielfalt sind die beiden Kontrahenten wieder nahezu gleichauf. Das OCZ ZS Series bietet mit acht SATA-Anschlüssen drei mehr als das Cooler Master Silent Pro M2, das im Gegenzug zwei Molex-Stecker und einen Floppy-Anschluss mehr besitzt. Auf letzteren verzichtet OCZ ganz. Ohne einen zusätzlichen Adapter bekommt das Floppy-Drive also erstmal keinen Saft.


Cooler Master und OCZ bestücken ihre Netzteile jeweils mit einer 12-Volt-Schiene. Trotz der höheren Gesamtleistung von 550 Watt beim OCZ ZS Series gegenüber „nur“ 520 Watt beim Silent Pro M2, gibt Cooler Master eine höhere kombinierte Leistung für die 12-Volt-Leitung an. Auf dem Papier steht es 480 zu 456 Watt bzw. 40 zu 38 Ampere für Cooler Master. Ob die Geräte die Versprechen einlösen, wird sich im Labor zeigen.

Beim Lieferumfang sieht es in beiden Kartons recht karg aus. Mehr als ein Kaltgerätekabel und einen Satz Schrauben gibt es nicht. Kabelbinder und Velcro-Bänder bleiben da wohl den teureren Serien vorbehalten. Ungewöhnlich, aber sicher nur ein Versehen: Unserem OCZ-Testgerät lag ein Stromkabel bei, das nicht in EU-Steckdosen passt.

OCZ ZS Series 550W

Cooler Master Silent Pro M2 520W

Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum Artikel erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Alle 5 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • okasten , 7. Mai 2012 07:58
    Sorry, aber für mich völlig wertloser Test, gerade bei einem angeblichen "Silent-" Netzteil, würde ich mir doch ein Kapitel über die Lautstärke wünschen! Ansonsten fundiert und ausführlich, wie immer.
  • benkraft , 7. Mai 2012 09:15
    Danke fürs Feedback. Ich werde es an den Autoren weitergeben.
  • Techniker Freak , 7. Mai 2012 09:46
    Ich vermisse die 24h Tests und ihre Folgen. Ich meine, das letzte Netzteil das bei euch dokomentiert hoch ging war das AXP und dabei war das nur ein Kurztest. So ein langer Test würde die Spreu vom Weizen trennen.
  • BlackFox123@guest , 7. Mai 2012 10:54
    Ich hätte mir ebenfalls eine Aussage zur Lautstärke gewünscht. Das ist für mich ein wichtiges Kaufkriterium, um so mehr, als dass die sonstigen Daten der Netzteile in Ordnung erscheinen.
  • diem_ , 8. Mai 2012 00:13
    *sign*
    Netzteiltests ohne Beurteilung der Lautstärke sind irgendwie unvollständig.


    Auf den Bildern der Lüfter sieht es so aus, als ob bei beiden Netzteilen eine transparente Kunststoffabdeckung einen Teil der Lüfter verdeckt. Ist das versehentlich oder soll das den Luftstrom durch die Netzteile beeinflussen?