SilentiumPC Brutus M10: Günstiger ATX-Mini-Tower

Es muss nicht immer ein Gehäuse für einen dreistelligen Eurobetrag sein, um ein funktionierendes System aufzubauen. SilentiumPC stellt mit dem Brutus M10 einen Mini-Tower vor, der möglichst günstige, funktionelle Systeme ohne Schnickschnack ermöglichen soll.

In das 41,5 x 36,1 x 19,3 cm große Gehäuse passen ATX-, Micro-ATX- und Mini-ITX-Boards mit bis zu sieben Erweiterungsplätzen. Die auf den entsprechenden Steckplätzen eingesetzten Karten dürfen bis zu 32 Zentimeter lang sein, denn die vorne platzierten Elemente sind nicht entnehmbar. Die Obergrenze für CPU-Kühler ist bei 15,9 Zentimetern Bauhöhe erreicht.

Neben einem Einschub für ein 5,25-Zoll-Laufwerk bietet das Brutus M10 Platz für drei Laufwerke im 2,5-Zoll-Format und zwei 3,5-Zöller. Ab Werk ist lediglich ein 8-cm-Lüfter auf der Rückseite vormontiert, der Luft durch den in der Front platzierten Staubfilter zieht. Es steht zusätzlich ein Front-Einbauplatz für ein 12 cm großes Exemplar und ein 9,2-cm-Modell auf der Rückseite zur Verfügung.

Neben zwei USB-3.0-Buchsen wurde in der Front auch ein SD-Kartenleser neben Audiobuchsen platziert. Für die (Diebstahl-)Sicherheit des Rechners in großen Firmennetzwerken stehen Bohrungen für ein Schloss bereit.

Die im Vergleich zu den meisten hier vorgestellten Gehäusen spärliche Ausstattung des Gehäuses schlägt sich im Preis effektiv nieder: Es soll nur 25,90 Euro kosten.

SilentiumPC Brutus M10

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar