Silicon Motion setzt auf vier neue 3D-NVMe-SSD-Controller

Auf der Flash Memory Summit 2017 zeigt Silicon Motion vier neue SSD-Controller, die das NVMe-Protokoll unterstützen. Sie sollen im ersten Quartal 2018 auf den Markt kommen.

Das leistungsstärkste Modell ist der SM2262EN, ein Controller, der mit einer der schnellsten SSDs für den Heimgebrauch führen soll. Konkrete Informationen wurden zwar noch nicht veröffentlich, doch es soll sich um ein Speicherlaufwerk handeln, das aus 256-Gbit-Speicherzellen im TLC-Format besteht, die IM Flash Technologies stammen, einem Gemeinschaftsunternehmen von Intel und Nicron.

Daneben setzt der Hersteller mit dem SM2263 auf ein abgespecktes Modell, das mit vier Kanälen aufwartet und einen DRAM-Buffer bietet. Beim SM2263XT wird auf den DRAM-Speicher verzichtet. Als Cache wird der Host Memory Buffer (HMB), also der Speicher des Systems genutzt.

Auch der SM2262EN-Controller wird in zwei Ausführungen angeboten. Der einfache SM2262 ist für den Einsatz in Speicherlaufwerken gedacht, die sich an anspruchsvolle Anwender und bietet eine Leistung, die mit dem Controller einer Samsung 960 vergleichbar ist. Die EN-Version nutzt den gleichen physischen Chip, verfügt aber über eine andere Programmierung und eine Firmware, die einen höheren Optimierungsgrad ausweisen soll. Mit diesem Controller scheint Silicon Motion der Samsung 970 und 980 Konkurrenz machen zu wollen.

Dementsprechend hohe Leistung werden beim Topmodell in Aussicht gestellt. Beim sequentiellen Lesen von Daten sollen Übertragungsraten von 3500 MB/s möglich sein. Beim Schreiben von Daten in diesem Modus wird eine Geschwindigkeit von 3000 MB/S versprochen. Das reicht nicht nur um es mit den aktuell schnellsten PCIe-3.0-x4-Laufwerken aufzunehmen, die für den Unternehmenseinsatz gedacht sind, sondern der Wert fällt 1000 MB/s höher aus als bei Samsung 960 Pro.

Controller
SM2263
SM2263XT
SM2262
SM2262EN
Schnittstelle
PCIe 3.0 x4
PCIe 3.0 x4PCIe 3.0 x4PCIe 3.0 x4
NVMe-Protokoll
NVMe 1.3
NVMe 1.3NVMe 1.3NVMe 1.3
NAND Flash Channels
4
444
DRAMJa
Nein
JaJa
Host Memory Bufer
Nein
Ja
NeinNein
Sequential Read
2,400 MB/s
2,400 MB/s
3,200 MB/s
3,500 MB/s
Sequential Write
1,700 MB/s
1,700 MB's
1,900 MB/s
3,000 MB/s
Random Read
300,000 IOPS
280,000 IOPS (HMB)
140,000 IOPS (No-HMB)
370,000 IOPS
370,000 IOPS
Random Write
250,000 IOPS
250,000 IOPS
300,000 IOPS
300,000 IOPS
Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
1 Kommentar
    Dein Kommentar
  • derGhostrider
    Spitzentransferraten sind mir inzwischen fast egal: Mindestdatenraten und Oütimierung für QD1 bis QD2, da ist noch das größte Potential für spürbare Fortschritte!
    0