Intel: Erster 14-nm-Atom für Tablets zur Computex 2014

Auf dem kommenden Intel-Entwicklerforum (IDF), das vom 10. bis 12. September stattfindet, wird der Hersteller die schon lang erwarteten Atom-Prozessoren der Bay-Trail-Generation vorstellen, die nicht nur durch eine Strukturbreite von 22 nm aufweisen, sondern auch eine gänzlich neue Architektur, Silvermont genannt, besitzen. Im weiteren Verlauf des Jahres sollen dann entsprechende Tablets folgen, die Windows 8.1 oder Android 4.2 als Betriebsystem mitbringen.

Hinter den Kulissen wird allerdings schon fleißig an den Nachfolgern geschraubt: Im dritten Quartal des kommenden Jahres soll Cherry Trail, der dann in einer Strukturbreite von 14 nm gefertigt wird, auf den Markt kommen. Bei dem SoC, der mit einer Taktgeschwindigkeit von bis zu 2,7 GHz betrieben werden kann, kommt die Airmont-Architektur zum Einsatz. Erste Samples sollen bereits Ende diesen Jahres den Partnern zur Verfügung gestellt werden; die offizielle Vorstellung ist zur Computex 2014 geplant. Mit Willow Trail wird im vierten Quartal 2014 ein weiterer SoC für Tablets erscheinen, der ebenfalls in 14 nm hergestellt wird, allerdings mit Goldmont eine nochmals bessere Architektur bekommt.

Weniger zuvernehmen war von Intel zuletzt bei Prozessoren für Smartphone. Der Medfield-SoC wurde bereits vor mehr als einem Jahr vorgestellt, die Erfolge des SoCs waren jedoch bescheiden. Hierzulande wurde lediglich das Motorola RAZR i mit dem Prozessor angeboten - wenngleich dieser in dem Smartphone eine mehr als gute Figur machte. Doch auch hier scheint der weltgrößte Chiphersteller die Flinte nicht ins Korn zu werfen. Noch in diesem Jahr kommt der in 22 nm gefertigte Merrefield auf den Markt, dem im ersten Halbjahr des nächsten Jahres Moorefield folgt. Mit Morganfield ist überdies ein Smartphone-SoC mit einer 14-nm-Architektur in Planung.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar