Silverstone CS380: Tower für 8-Bay-NAS im Eigenbau

21,5 x 42,7 x 48,8 Zentimeter groß ist das Silverstone CS380, das in dieser Form auch als Gehäuse für einen gewöhnlichen PC durchgehen könnte. Als solcher kann es auf Basis von ATX-Motherboards auch aufgebaut werden, doch die hinter einer Fronttür untergebrachten acht Hot-Swap-fähigen Laufwerkseinschübe für 3,5-Zoll-Festplatten verraten: Diese "Kiste" ist als Basis für ein NAS-System gedacht.

Da daneben auch noch zwei 5,25-Zoll-Plätze frei sind, kann hier auch gleich eine ganze Kopier- oder Ripping-Station aufgebaut werden. Außerdem passen bis zu 24 cm lange Erweiterungskarten hinter den Laufwerksstapel.

Zwei 12-cm-Lüfter auf der linken Seite und einer auf der Rückseite sollen ab Werk den Temperaturhaushalt des CS380 in Schuss halten. Über weitere Plätze für Lüfter macht Silverstone keine Angaben. Der CPU-Kühler darf bis zu 14,6 cm hoch sein.

Das mit einer abschließbaren Frontklappe versehene Silverstone CS380 soll 121 Euro kosten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
5 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • capparezza
    Zitat:
    Kopier- oder Ripping-Station


    Macht das heutzutage überhaupt noch irgendwer? Oder hat sich der Ersteller dieser News dazu verleiten lassen, unbedeutende Details seines Privatlebens mit in den Text einfließen zu lassen? :D
    0
  • 0Turbox
    Ist hier Räubervolk anwesend? Nein, neeiiinnn...
    0
  • zeutan
    Meine optischen Datenträger verstauben allesamt seit Jahren unangetastet - allen voran die BD-Rs (welch ein Fehlkauf!:-).
    0