SilverStone-Gehäuse bringt zwei 2,5-Zoll-Platten unter

Im Inneren des 7,8 x 6,2 x 11,7 Zentimeter großen Gehäuse finden zwei Datenträger im 2,5-Zoll-Format Platz, die durch den verbauten JMS 561-Controller von JMicron intern via SATA III angebunden werden.

Das Festplattengehäuse selbst wird über USB 3.0- oder 2.0 angeschlossen. Die Stromversorgung findet im Normalfall durch das Host-Gerät statt, kann allerdings auch über ein Ladegerät für Mobilfunkgeräte erfolgen, das mitgelieferte Kabel hat zu diesem Zweck zwei USB-A-Stecker.

Obgleich sich SilverStone zu keiner Angabe der maximalen Datenraten hinreißen lässt, gilt der JMS 561 als performanter Controller. Die installierten Festplatten können Herstellerangaben zufolge wahlweise als RAID 0, RAID 1 und konventionell betrieben werden.

Zusätzlich steht der BIG-Modus zur Auswahl, welcher ein gemeinsames Volume bietet, dabei aber die Festplatten nacheinander beschreibt. Das Hardware-RAID lässt sich über eine Taste am Gehäuse auswählen.

Das 328 Gramm schwere Aluminiumgehäuse soll ab dem 21.12 zu einem empfohlenen Endverbraucherpreis von 59,90 Euro (ohne Mehrwertsteuer) erhältlich sein.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar