Intel: Cannon Lake 15 Prozent schneller als Kaby Lake?

Die aktuelle Situation ist (nicht nur) für Intel ungewöhnlich: AMD bringt einen neuen Prozessor auf den Markt und dominiert damit die Schlagzeilen. Nun scheint Intel die Aufmerksamkeit wieder etwas mehr auf sich ziehen zu wollen und veröffentlicht erste Informationen zur kommenden Cannon-Lake-Architektur.

Mit technischen Details hält der Chiphersteller jedoch hinterm Berg und verkündet lediglich, dass die achte Core-Generation, deren Chips weiterhin in einer Strukturbreite von 14 Nanometern gefertigt werden, einen Leistungssprung von 15 Prozent im Vergleich zum Vorgänger hinlegen sollen. Als Grundlage für die Leistungsmessung wurde der SYSmark-Benchmark genutzt.

Damit soll der Performance-Gewinn ähnlich hoch sein, wie beim Sprung von den Skylake- zu den aktuellen Kaby-Lake-Chips. Mit einem Marktstart wird in der zweiten Jahreshälfte gerechnet.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
5 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • kalidor
    Wahrscheinlich wird nur ein wenig der Takt erhöht und der Preis um 20%. :)
    0
  • Plitz
    Naja, die Preise der i7-k Prozessoren halten sich aber stabil und werden nicht teurer. Auch wenn nur der Takt gesteigert wird ... wovon ich nicht ausgehe ... aber trotzdem werden wir im Leben nicht die versprochenen 15% erreichen ... oder wenn dann nur in ausgewählten Benchmarks.

    Auch wenn es nur 5% sind, so wird es diese 5% zu dem selben Preis geben wie die jetzigen Prozessoren angeboten werden. Keine Zusatzkosten ... von einem möglichen neuen Chipsatz und damit Motherboard abgesehen.
    0
  • passivecool
    Gib mir zwei kerne mehr für das Geld, und dann können wir wieder darüber reden.
    0