Samsung verkaufte 2015 weltweit die meisten Smartphones

Die Smartphone-Hersteller blasen in Teilen zwar derzeit Trübsal, weil sich der Markt generell langsam abschwächt, doch eigentlich wurden im letzten Jahr mit 1,44 Milliarden Geräten noch einmal deutlich mehr Geräte verkauft als 2014.

Damals lag das Gesamtvolumen des Marktes noch bei 1,28 Milliarden verkauften Smartphones. Allerdings scheinen die Zeiten von satt zweistelligen Zuwachsraten endgültig der Vergangenheit anzugehören.

Die Enttäuschung über die Marktentwicklung ist in der Branche jedoch ungleich verteilt, wie ein Blick auf die nach Stückzahlen größten Hersteller zeigt: An Stelle eins und zwei stehen zwar die weiterhin die bisherigen Platzhirsche Samsung und Apple, doch hinter den beiden Branchengrößen sind die Veränderungen deutlich größer.

Schon auf Position drei ist Huawei zu finden. Auf Platz vier folgt Lenovo - dank der Motorola-Übernahme hat der Hersteller seine Absatzzahlen deutlich verbessern können. Auf der fünften Position folgt mit Xiaomi ein Fabrikant, der hierzulande vor zwei Jahren selbst Insidern noch unbekannt war. Einstige Branchengrößen wie HTC, LG und Sony verlieren dagegen immer mehr an Boden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar