[UPDATE] Roundup: 19 Smartphones im Vergleichstest (7x neu)

Bei Smartphones stehen oftmals die Topmodelle der Hersteller im Vordergrund. Doch auch abseits der Leistungsträger finden sich günstige Modelle, die im mobilen Alltag kaum Funktionen vermissen lassen.

UPDATE 7. März 2017
Mit dem heutigen Update haben wir diesen Smartphone-Vergleichstest um sieben Mittelklasse-Smartphones - Alcatel Shine Lite, Archos Diamond 55 Selfie, bq Aquaris U Plus, Elephone S3, Honor 6X, Lenovo Moto G4 Play und Samsung Galaxy A3 - erweitert.

Zuletzt kamen am am 23. Dezember 2016 mit dem Asus Zenfone 3 und dem Lenovo Moto Z Play um zwei Modelle der oberen Mittelklasse hinzu und vor ihnen am 16. November 2016 ganze sechs Smartphones (Alcatel Idol 4S, bq Aquaris X5 Plus, Coolpad Max, Honor 8, Huawei Nova und Xiaomi Redmi Pro), die ebenfalls zur oberen Mittelklasse gehören.

Die Erstfassung dieses Artikels wurde am 15. September 2016 publiziert.

Smartphone-Mittelklasse: Was man für 170 bis 250 Euro bekommt

Der Markt für Smartphones ist kaum noch zu überblicken: Eine Vielzahl von Herstellern versuchen gerade in der Mittelklasse mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis zu punkten. Dabei lässt sich eine grobe Einteilung treffen. Den sinnvollen Einstieg markieren Geräte, die zu Preisen ab etwa 170 Euro angeboten werden. Sie bieten typischerweise Displays mit HD-Auflösung; einige wenige Modelle lösen auch schon mit Full-HD auf.

Als Prozessoren werden aktuell meist einfache Achtkern-SoCs von Mediatek oder Chips aus Qualcomms Snapdragon-400-Serie genutzt. Hinsichtlich der Speicherausstattung kann ein zwei Gigabyte großer Arbeitsspeicher erwartet werden, für Daten gibt es zumeist 16 Gigabyte Festspeicher. Die Kameras lösen leisten an der Front mit fünf Megapixeln und auf der Rückseite mit 13 Megapixel auf.

Weitere interessante Tests & Artikel über Tablets, Smartphones & Mobile
Smartphone-Tests
>>>   *Roundup Mittelklasse-Smartphones*
>>>   Acer Liquid Jade Z Plus
>>>   Acer Liquid S2
>>>   Alcatel Onetouch Fire E
>>>   Apple iPhone 7 Plus
>>>   Apple iPhone 7

>>>   Apple iPhone 6s Plus mit 3D Touch
>>>   Apple iPhone 6s mit 3D Touch
>>>   Apple iPhone 6 Plus
>>>   Apple iPhone 6
>>>   Apple iPhone SE
>>>   Archos Helium 50
>>>   Asus ZenFone Selfie
>>>   Blackberry Leap
>>>   Blackberry Priv
>>>   bq Aquaris 4.5 Ubuntu Edition
>>>   bq Aquaris M5
>>>   bq Aquaris X5
>>>   CAT S40
>>>   Google/Motorola Nexus 6
>>>   Honor 7
>>>   Honor 5X
>>>   HTC 10
>>>   HTC Desire 626
>>>   HTC One M9
>>>   HTC One M8
>>>   HTC One Max
>>>   HTC One Mini
>>>   HTC One Mini 2
>>>   Huawei Ascend G700
>>>   Huawei Ascend Mate 7
>>>   Huawei Ascend P7
>>>   Huawei Mate 8
>>>   Huawei Mate S
>>>   Huawei P9
>>>   Huawei P8
>>>   Lenovo Moto G4 Plus
>>>   LG Class
>>>   LG G Flex 2
>>>   LG G5
>>>   LG G4
>>>   LG G4c
>>>   LG G4s
>>>   LG G3 (D855)
>>>   LG G2
>>>   LG Optimus L9 II
>>>   LG Stylus 2
>>>   LG V10
>>>   Motorola Moto E (2. Gen.)
>>>   Motorola Moto G 3. Gen
>>>   Motorola Moto G mit 4G LTE (2. Gen.)
>>>   Motorola Moto G
>>>   Motorola Moto X 2
>>>   Motorola Moto X
>>>   Motorola Moto X Play
>>>   Nokia Lumia 1520
>>>   Nokia Lumia 1020
>>>   Nokia Lumia 930
>>>   Nokia Lumia 830
>>>   (Nokia) Microsoft Lumia 535
>>>   OnePlus 3
>>>   OnePlus 2
>>>   OnePlus One
>>>   Phicomm Energy M+
>>>   Samsung Galaxy A7
>>>   Samsung Galaxy A5
>>>   Samsung Galaxy A3
>>>   Samsung Galaxy Note 4
>>>   Samsung Galaxy Note 3 & Galaxy Gear
>>>   Samsung Galaxy Note Edge
>>>   Samsung Galaxy S7 Edge
>>>   Samsung Galaxy S6 Edge
>>>   Samsung Galaxy S6
>>>   Samsung Galaxy S5
>>>   Samsung Galaxy S5 Mini
>>>   Samsung Galaxy Xcover 3
>>>   Sony Xperia Z5
>>>   Sony Xperia Z5 Compact
>>>   Sony Xperia Z3
>>>   Sony Xperia Z3 Compact
>>>   Sony Xperia Z2
>>>   Sony Xperia Z1 Compact
>>>   Sony Xperia Z Ultra
>>>   Wiko Ridge 4G
>>>   ZTE Blade A452
>>>   ZTE Blade S6
>>>   ZTE Grand Memo
>>>   Yezz Andy A6M
Sonstige Mobile-Artikel
>>>   Ratgeber kabelloses Laden
>>>   Gelid Zentree (Ladestation)
>>>   Udoq (Ladestation)
>>>   Kensingtons Folio-Schutzhüllen
>>>   Microsoft Universal Foldable Keyboard
>>>   Qualcomm Snapdragon 820

>>>   VXi BlueParrott Reveal (BT-Headset)

Tablet-Tests
>>>   *Kaufberatung Tablets*
>>>   Acer Aspire Switch 10
>>>   Acer Iconia Tab 10 A3-A30
>>>   Acer Switch 11
>>>   Amazon Kindle Fire HD 10
>>>   Apple iPad Air 2
>>>   Apple iPad Air
>>>   Apple iPad Mini 4
>>>   Apple iPad Mini 3
>>>   Apple iPad Mini (Retina)
>>>   Apple iPad Pro 9.7
>>>   Apple iPad Pro
>>>   Asus ZenPad 10
>>>   Asus ZenPad S 8.0
>>>   Dell Venue Pro 11
>>>   Gigabyte Slate S1082
>>>   Gigabyte Tegra Note 7
>>>   HP Slate Pro 8
>>>   Huawei Matebook

>>>   Huawei Mediapad M2 10.0
>>>   Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
>>>   Ionik TP9.7 1200QC Ultra
>>>   Ionik TW Series 1 10.1

>>>   Lenovo Yoga 8
>>>   LG G Pad
>>>   Medion Lifetab S8311
>>>   Medion Lifetab S10334
>>>   Microsoft Surface 3
>>>   Microsoft Surface Pro 4
>>>   Microsoft Surface Pro 2
>>>   Nokia Lumia 2520
>>>   Samsung Active Tab
>>>   Samsung Galaxy Note 10.1 (2014)
>>>   Samsung Galaxy Note 3 & Galaxy Gear
>>>   Samsung Galaxy Tab A 9.7
>>>   Samsung Galaxy Tab S2 9.7 & 8.0
>>>   Samsung Galaxy Tab S 10.5
>>>   Sony Xperia Z4 Tablet
>>>   Sony Xperia Z3 Tablet Compact
>>>   Sony Xperia Z2 Tablet
>>>   Toshiba Excite Pro
>>>   Toshiba Portégé Z20t-B
>>>   Toshiba Satellite Click Mini L9W
>>>   Toshiba Satellite Radius 11 (L10W)
>>>   Toshiba Satellite Radius 12
>>>   Trekstor Surftab Wintron 7

Ab etwa 250 Euro darf der Nutzer schließlich einiges mehr erwarten. Hier sollten Full-HD-Display zum Standard gehören und auch die Geschwindigkeit der Prozessoren steigen. Typischerweise werden erste Helio-SoCs von Mediatek oder Qualcomms Snapdragon-6xx-Chips verbaut.

Nähert sich der Verkaufspreis der 300-Euro-Marke, legt in vielen Fällen die Speicherausstattung spürbar zu. Dann stehen dem SoC schnell drei Gigabyte RAM zur Seite und für das Speichern von Daten werden 32 Gigabyte geboten. Mancher Hersteller setzt an dieser Stelle auch auf eine höherwertige Kamera und auch Fingerabdruckscanner, die ein sicheres Entsperren eines Smartphones ohne die Eingabe eines Passworts ermöglichen, werden dann immer mehr zum Standard.

Die Testkandidaten

Acer ist vielen Nutzern als Hersteller von Notebooks ein Begriff, konnte seine Popularität jedoch bisher nicht in den Smartphone-Bereich übertragen. Schlichte Klapprechner werden gerne mal gekauft, schlicht anmutende Smartphones nicht. Beim Liquid Zest Plus versucht der Hersteller, Mehrwert mit einem fetten 5000-mAh-Akku zu bieten, der hohe Akkulaufzeit bieten soll. Zudem liegt eine Schutzhülle bei, die auch im zugeklappten Zustand die wesentlichen Informationen präsentiert.

Mit dem Honor 5C versucht Huawei einmal mehr Preissegment um 200 Euro ein Smartphone anzubieten, das mit einem Leistungsumfang aufwarten soll, der es im Vergleich zur Konkurrenz als nahezu alternativlos erscheinen lassen soll. Und tatsächlich: In diesem Preissegment sind schnelle Achtkern-Prozessoren genauso wenig Standard wie ein Full-HD-Display. Verzichtet wird im Gegenzug auf zusätzliche Funktionen, die das mobile Leben leichter machen können.

LG bietet beim X Screen einen zweiten, kleinen Bildschirm oberhalb des eigentlichen Displays, der die wichtigsten (Wunsch-)Apps und aktuelle Informationen auch bei abgeschaltetem Haupt-Display anzeigt. Wiko dagegen verbaut im U Feel einen gut funktionierenden Fingerabdruckscanner, der unter dem Display in der Gerätefront integriert wird und den Entsperrvorgang erheblich erleichtert.

Der Datenspeicher mit einer Größe von 16 Gigabyte ist ein genauso klassenüblich wie der zwei Gigabyte große Arbeitsspeicher. Hier stellt lediglich das Wiko U Feel eine kleine Ausnahme dar, das mit drei Gigabyte RAM bestückt wird. Daten wird bei allen Modellen der gleiche Platz geboten. Gleiches gilt für den 13-Megapixel-Sensor an der Rückseite. An der Front setzten Huawei und LG allerdings auf einen Acht-Megapixel-Sensor, während Acer und Wiko auf ein 5-Megapixel-Pendant zurückgreift.

Neu dabei

Das Alcatel Shine Lite soll in erster Linie durch seine optische Erscheinung bestechen. Glas auf Vorder- und Rückseite gilt als Hingucker und lassen das Smartphone wertiger erscheinen, als es der Verkaufspreis vermuten lässt. Allerdings tritt der Hersteller bei der Ausstattung auf die Bremse. Dies gilt insbesondere für den Mediatek-Prozessor, der mit seinen vier CPU-Kernen hinsichtlich der Performance nicht mit den anderen Chips mithalten kann.

Der französische Hersteller Archos ist im unteren Preissegment alles andere als unbekannt, konnte in der Vergangenheit jedoch nicht immer überzeugen. Mit dem Diamond 55 Selfie nähert sich Archos optisch der Oberklasse an, kann aber technisch noch nicht ganz mithalten.

Bq setzt beim Aquaris U Plus mit Qualcomms Snapdragon 425 auf ein neues SoC, das mit acht CPU-Kernen eine ordentliche Leistung verspricht. Vielversprechend klingt die Kamera mit einer Auflösung von 16 Megapixeln. Als Abstrich kann zumindest auf dem Papier lediglich das einfache HD-Display gewertet werden. Aber das ist nach wie vor in diesem Preisbereich durchaus üblich. Dafür werden andere Kleinigkeiten wie ein Fingerabdruckscanner geboten.

Elephone gehört in Deutschland zu den Herstellern, die offiziell eigentlich gar nicht auf dem Markt vertreten sind. Doch dank dem Internet können Kunden so Smartphones kaufen, die für einen vergleichsweise günstigen Preis ein enormes Auststattungspaket bieten. Dies ist bei dem S3 nicht anders: Für 160 Euro gibt es ein Metallgehäuse, ein Full-HD-Display sowie ein Achtkern-SoC. Auch bei Speicherausstattung und Kamera müssen - zumindest auf dem Papier - keine Abstriche hingenommen werden.

Mit dem Honor 6X präsentiert der Hersteller der Nachfolger des erfolgreichen 5X, das im vergangenen Jahr gehobenen Ausstattungsmerkmale zu einem deutlich günstigeren Preis bot. Bei der Neuauflage werden viele Parameter des Vorgängers beibehalten, drei wesentliche Dinge ändern sich jedoch: Das SoC stammt nun aus eigenem Hause, der Datenspeicher wird auf 32 Gigabyte verdoppelt und die Hauptkamera besteht nun aus zwei Linsen.

Das Lenovo Moto G4 Play ist der Nachfolger der G4-Serie und erscheint zu einer Zeit in der bereits erste Gerüchte zur G5-Baureihe kursieren. Dementsprechend werden weniger Status-affine Nutzer angesprochen, die sich auch bei der Hardware-Leistung mit weniger begnügen, denn als Prozessor wird noch auf den recht alten Qualcomm Snapdragon 410 gesetzt.

Samsung zeigt mit dem Galaxy A3 eine gute Mischung aus hochwertigen Elementen, die so kombiniert werden, dass der Preis niedrig gehalten werden kann. Zudem setzt der Hersteller auf ein Merkmal, das mittlerweile selten ist: Dank des knapp geschneiderten 4,7-zölligen AMOLED-Displays sind auch die Außenmaße deutlich geringer als bei den anderen Vertretern der Klasse.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
10 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Pootch
    Hier fehlt eindeutig das Moto G4 oder gen3
    0
  • matthias wellendorf
    Die hatten wir ja schon mal im Test - aber wir werden das ganze etwas klänger aktuell halten und sukzessive um weitere Geräte erweitern, vielleicht bietet sich da noch mal eine Möglichkeit.
    0
  • Tesetilaro
    ich finde mein S5 neo würde trotz des alters gut als vergleich rein passen...
    0
  • Michalito
    Vernee Thor 4G Smartphone..
    0
  • jayblackwind
    Hättet ihr noch das Xiaomi Redmi Note 3 PRO mit 3GB RAM und 32GB Storage mit Dual SIM testen sollen ... das macht alles besser als euer Testfeld und kostet bei AMAZON wohlgemerkt 191,09 Euro ! das NonPro mit 2GB/16GB gibts teilweise für unter 150 EURO!
    Den Vorgänger Note 2 für 130 - 160 .... Einfach mit nem anderem ROM flashen und fertig ist das beste Smartphone für wenig Geld!
    1
  • ShieTar
    Das Elephone gibt's auch in der Preisklasse, und das hat der Konkurenz zumindest in Sachen Hardwarespecs einiges voraus:

    http://geizhals.de/elephone-p9000-schwarz-a1416237.html
    0
  • gst
    @Shietar: Gibt's mehrere Elephone-Momdelle? Weil: Welle erzählte mirkürzlich, dass er sich um ein Elephone für das kommende Update dieses Artikels bemüht hat.

    @Jayblackwind: Klingt interessant, ich geb's mal weiter. :)
    0
  • matthias wellendorf
    China-Smartphones zu bekommen ist nicht so einfach, wenn sie nicht gleich gekauft werden sollen. Von Elephone sollte demnächst mal das P8000 eintrudeln, auch Xiaomi habe ich im Blick und bei einem Händler Mi5 und Redmi 3 angefragt angefragt. Was davon wann kommt und ob überhaupt, kann ich aber noch nicht sagen. Ich bleibe aber dran und werde sicherlich die Serie nicht nur um die Modelle erweitern, die auch bei MM und Saturn im Regal landen.
    0
  • ShieTar
    @gst: Vier Modelle scheints derzeit zu geben, wobei das P9000 für 220€ schon das "Top-Modell" darstellt:

    http://geizhals.de/?cmp=1457788&cmp=1337440&cmp=1457586&cmp=1416237
    0
  • tkoerbs
    Xiaomi Redmi Note 3 Pro wäre sehr interessant, wenn man es auf deutsch zu einem Preis < 170€ bekommen würde, aber man findet es meist nur englisch - dafür aber zu Kampfpreisen ab 150€.
    Die technischen Daten sind allesamt super - Prozessor, RAM, Display, Akkulaufzeit, Fotos - alles locker auf dem Niveau von Handys die die Konkurenz > 200€ anbietet.
    0