Samsung: Nächste Smartwatch integriert Bezahldienst

In Sachen mobiler, kabelloser Bezahlung will Samsung nicht hinter Apple und Google zurückfallen.

Die Koreaner entwickeln einen eigenen Bezahldienst, der - ähnlich wie das System von Apple - nicht zwangsweise ein Smartphone voraussetzt, sondern genauso mit einer Smartwatch ausgeführt werden kann.

Dazu wird Samsung offenbar ein neues Modell vorstellen, das mit einem NFC-Chip bedacht ist.

Mit der Vorstellung hat es der Hersteller offenbar eilig: Nach Informationen von Reuters soll die Uhr zusammen mit dem Dienst noch im Juli vorgestellt und anschließend bei "ausgewählten Partnern" angeboten werden.

Was genau darunter zu verstehen ist, bleibt jedoch abzuwarten, denn Samsung lässt das Gerücht unkommentiert.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • nonexistent
    Jo, großartige Idee. Haben wir wieder 10 verschiedene Anbieter für etwas, was untereinander nicht kompatibel ist. Ich frage mich ernsthaft, wann die großen "Player" endlich rallen, dass keine Sau mobile payment nutzt, weil es KEINEN Mehrwert bringt. Mit Bargeld bin ich doppelt so schnell. Und hab keine technischen Schwierigkeiten. Und muss nicht erst für 10 verschiedene Paymentdienste 20 unterschiedliche Apps installieren. Meine Fresse.
    0