Google entwickelt zwei Smartwatches für Android Wear 2.0

Smartwatches sind (derzeit) ein ziemlicher Flop: In diesem Jahr ging das Interesse an den intelligenten Uhren bereits wieder zurück. Das galt erst recht für jene Uhren, auf denen Android Wear als Betriebssystem installiert war: Lenovo hat nach der Motorola-Übernahme die Produktion der Moto-Smartwatch gestoppt und Samsung - seines Zeichens der weltweit drittgrößte Hersteller in diesem Bereich - ist bei seinen Uhren von dem Google-Betriebssystem zum hauseigenen Tizen gewechselt.

Allerdings hat die Softwareschmiede die Wearables-Kategorie längst nicht abgeschrieben. Vielmehr wird emsig an der Version 2.0 gearbeitet, die entweder im Rahmen des Mobile World Congress Ende Februar oder während der BaselWorld Ende März vorgestellt werden könnte.

Zu den geplanten Änderungen wurden bisher kaum Details bekannt. Anscheinend arbeitet der Hersteller jedoch an zwei Uhren, die - wie einst die Nexus-Smartphones - als Referenzgeräte werden könnten. Als eine wesentliche Neuerung sollen sie mit einem NFC-Chip ausgestattet werden, sodass davon ausgegangen werden kann, dass Android Wear 2.0 auch den Google-eigenen bargeld- und kartenlosen Bezahldienst Android Pay unterstützen wird.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar