Qualcomm verzichtet auf Snapdragon 836

Im vergangenen Jahr hatte Qualcomm - nicht zuletzt um das Weihnachtsgeschäft anzukurbeln - mit dem Snapdragon 821 eine aktualisierte Version des im vorherigen Dezember präsentierten Snapdragon 820 auf den Markt gebracht. In diesem Jahr wurde ein ähnlicher Schritt erwartet, es kursierten eine Reihe von Gerüchten über einen Qualcomm Snadragon 836, der im Vergleich zum 835 eine um ein paar Megahertz erhöhte Taktfrequenz bieten sollte.

Doch bisher waren die Absatzzahlen des 835 begrenzt, was vor allem an dem Auftragsfertiger TSMC lag, der anfänglich nicht die gewünschten Stückzahlen des SoCs liefern konnte, dass als erstes exklusiv in Samsung Galaxy S8 verbaut wurde. Andere Hersteller mussten sich mit dem Vorgänger begnügen oder aber warten.

Schon an diesem Punkt wurde ein Update des Chips in diesem Jahr unwahrscheinlich, schließlich müssen die Investitionen eingespielt werden. Ein weiteres Indiz dafür, dass der Snapdragon 835 Bestand haben wird, ließ sich spätestens während der IFA erkennen - in den vorgestellten Flaggschiffen von LG und Sony fand sich kein neuer Prozessor.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar