Snapdragon X16: Neues Qualcomm-Modem soll 1 GBit/s stemmen

Die hohe Datenrate ist nur erreichbar durch die Verwendung der 256QAM-Modulation und mehreren Antennen - im X16 können vier Antennen mit 4x4 MIMO insgesamt 10 LTE-Datenströme abgreifen. Die Download-Geschwindigkeit entspricht LTE Cat16, die Upstream-Datenrate mit bis zu 150 MBit in der Sekunde "nur" LTE Cat13. 

Abseits der hohen Geschwindigkeit bietet das X16 auch Zugriff auf LTE im WLAN-Spektrum (LTE-U), welches Mobilfunkanbietern den Verzicht auf teure Lizenzkosten ermöglicht - allerdings ist noch nicht genau bekannt, inwieweit LTE-U/LAA mit bestehenden WLAN-Netzwerken harmoniert, da auch WLAN zunehmend im 5-GHz-Band funkt. Die ersten Geräte mit dem Gigabit-LTE-Modem sollen in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen, erste Mobilfunknetz-Betreiben stellen bereits ihre Netze um. 

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
    Dein Kommentar
  • Verstehe nicht ganz warum für ein mobilen Chip das jetzt schon so wichtig sein soll. 1GBit/s wären 125MByte/s, das Handy mit einem der schnellsten Speicher zurzeit ist das 6S und das erreicht gerade mal 120MB/s im seq. Schreiben und etwa 21MB/s bei random Schreibzugriffen.
    Die meisten Smartphones setzten auf relativ lahmen eMMC Speicher (das S5 z.B. erreicht etwa nur die Hälfte der o.g. Geschwindigkeit), da macht das dann noch weniger Sinn...
    0