Qualcomm Snapdragon 450: 25% mehr Leistung, 30% weniger Strom

Wenngleich Qualcomm nicht zu den günstigsten Chipfabrikanten gehört, schafft es der Hersteller sich zumindest im unteren Mittelklasse-Bereich zu behaupten. Lediglich im Einsteigerbereich sind die SoCs von Mediatek & Co. - nicht zuletzt aufgrund der günstigen Preise - überlegen.

Um diese Dominanz aufrecht zu erhalten, setzt Qualcomm auf eine konsequente Weiterentwicklung seiner Chips: Nach dem die 800- und die 600-Serie bereits aktualisiert wurden, ist nun die 400-Reihe dran.

Das neue Topmodell an dieser Stelle heißt Snapdragon 450. Der in einer Strukturbreite von 14 Nanometern gefertigte Chip wird aus acht Cortex-A53-Kernen zusammengesetzt, die von ARM entwickelt wurden und mit bis 1,8 GHz getaktet werden. Der Leistungszuwachs gegenüber dem Vorgänger, dem Snapdragon 435, soll bei 25 Prozent liegen.

Der gleichen Performance-Zugewinn soll auch bei der GPU bewerkstelligt worden sein, wobei hier eine Adreno 506 aus eigenem Haus verbaut wird, die die zuvor verwendete Adreno 505 ablöst. Trotz der höheren Leistungen verspricht der Hersteller einen um 30 Prozent gesunkenen Energiebedarf des SoCs.

Auch an anderer Stelle hat Qualcomm nachgelegt. So wurden die Fähigkeiten im Umgang mit Kamerasensoren verbessert: Der neue Chip unterstützt Auflösungen von bis zu 21 Megapixeln bei einem klassischen System, Full-HD-Videos können nun mit 60 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden. Die populärer werdenden Dual-Kamera-Systeme werden mit einer Auflösung von bis zu 13 Megapixeln unterstützt.

Außerdem wird mit dem X9 ein neues Modem verbaut, das auf der Basis des Cat.6-Standards arbeitet und Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s bewerkstelligt. Neu ist darüber hinaus, dass die USB-Schnittstelle nun auf 3.0-Spezifikation basiert; gleichermaßen wird die Quick-Charge-3.0-Technologie unterstützt, die für ein schnelles Laden des Akkus des jeweiligen Mobilgerätes sorgt.

Die ersten Smartphones mit dem Snapdragon 450 werden im vierten Quartal erwartet.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar