Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Seagate stellt erste Social-Media-Festplatte vor

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 2 kommentare

Mit den Laufwerken der externen 2,5-Zoll-Festplatten-Serie Backup Plus können Anwender lokale Kopien ihrer Bilder und Videos erstellen, die sie in Facebook, Flickr und YouTube abgelegt haben. Über die mitgelieferte Software Seagate Dashboard lassen sich Multimedia-Inhalte nicht nur auf die USB-3.0-Laufwerke sichern, sondern umgekehrt auch auf die Social-Media-Plattformen hochladen.

Viele Anwender nutzen fleißig soziale Netzwerke wie Facebook und Flickr, doch nur die wenigsten kümmern sich um ein Backup dieser Daten. Einer aktuellen Umfrage des Marktforschungsunternehmens Parks Associates zufolge liegt lediglich ein Viertel der Nutzer wöchentliche Sicherungskopien an und gerade einmal vier Prozent erledigen das täglich. Für beide Probleme, die ungesicherten Social-Media-Daten und regelmäßige Datenbackups, will Seagate mit der 2,5-Zoll-Festplatten-Reihe Backup Plus nun die passende Lösung gefunden haben.

Quelle: SeagateQuelle: SeagateFür die Social-Media-Backups kommt die mitgelieferte Software Seagate Dashboard zum Einsatz, die sich dazu mit dem Facebook-, Flickr- und YouTube-Konto verbindet und so eine direkte Sicherung dort abgelegter Inhalte erlaubt. Die Backups lassen sich wahlweise automatisch und inkrementell für sämtliche Bilder und Videos durchführen oder alternativ nur für bestimmte Dateien. Auch der umgekehrte Weg funktioniert, denn Anwender können die Multimedia-Daten auch direkt auf die Social-Media-Plattformen. Derzeit kann sich die Software nur mit Facebook, Flickr und YouTube verbinden, die Unterstützung für weitere soziale Netzwerke will Seagate zu einem späteren Zeitpunkt nachliefern.

Quelle: SeagateQuelle: Seagate

Die in den Farben rot, blau, silber und schwarz erhältlichen 2,5-Zoll-Laufwerke der Backup Plus-Serie stehen in den Kapazitäten 500 GB, 750 GB und 1 TB zur Verfügung. Dabei veranschlagt der Hersteller das 500-GB-Modell auf 84,90 Euro und das 1-TB-Spitzenmodell auf 114,90 Euro. Ab Juli 2012 soll es die Backup Plus-Serie außerdem im 3,5-Zoll-Format geben mit Kapazitäten von 1 TB, 2 TB, 3 TB und 4 TB.

Die Backup Plus-Serie löst die bisherige Seagate GoFlex-Reihe ab und unterstützt wie der Vorgänger den Universal Storage Module-Standard (USM). Damit lässt sich der standardmäßig mitgelieferte USB-3.0-Adapter der Festplatte durch andere Schnittstellen-Adapter wie Thunderbolt, Firewire oder eSATA ersetzen und erlaubt damit sehr flexible Einsatzmöglichkeiten. Die Adapter der GoFlex-Reihe sind kompatibel zur Seagate Backup Plus.

Kommentieren 2 Kommentare anzeigen.
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • numerobis , 13. Juni 2012 20:14
    Die sollten sich mal besser darum kümmern, dass HDDs endlich mal wieder billiger werden, anstatt so nen Spökeskram zu entwickeln, den eh kein Mensch braucht...
  • nocheingast@guest , 13. Juni 2012 22:10
    außerdem ist so eine single-drive festplatte gar nicht mal so sinnvoll als backup ;-)
Ihre Reaktion auf diesen Artikel