Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Sony Xperia Z1 Compact im Test: Groß und gut wird kleiner und besser?

Sony Xperia Z1 Compact im Test: Groß und gut wird kleiner und besser?
Von , Armando Degá

Bisher war es immer so: Wenn ein Hersteller eine kleinere Version seines aktuellen Topmodells auf den Markt gebracht hat, war es immer zugleich auch eine abgespeckte Variante. Sony macht das mit dem Xperia Z1 Compact anders – zumindest weitgehend.

Die meisten Hersteller nennen ihre kompakten Abkömmlinge ihrer großen Top-Smartphones "Mini" - etwa das HTC One Mini oder das Samsung Galaxy S4 Mini. In beiden Fällen kann der kleine Bruder in Sachen Leistung nicht mit dem großen Vorbild mithalten. Sony geht jetzt einen anderen Weg. Erstens lautet der Zusatz beim jüngsten Spross der Japaner "Compact" und zweitens darf das 4,3 Zoll "kleine" Smartphone auf dieselbe Hardware-Basis zurückgreifen wie das Flaggschiff Xperia Z1.

So werkelt also auch im Sony Xperia Z1 Compact der wohl aktuell schnellste Smartphone-Prozessor namens Snapdragon 800. Mit 2,15 GHz sind dessen vier Krait-400-Kerne exakt so schnell getaktet wie im fünf Zoll großen Schwestermodell. Ansonsten ist die technische Basis in beiden Fällen identisch.

Hauptunterschied ist das Display – und zwar gleich in mehrfacher Hinsicht. Mit 4,3 Zoll Diagonale ist es natürlich deutlich kleiner. Zudem löst es mit 1280 x 720 Bildpunkten nicht in Full-HD auf. Und zu guter Letzt will sich Sony der häufig geäußerten Kritik am Display des Z1 angenommen haben. Zur Erinnerung: Hier wurden vor allem der schwache Schwarzwert und die mäßige Blickwinkelstabilität moniert. Leichter und kompakter als das normale Z1 ist das Z1 Compact natürlich auch.

Ansonsten gibt es auf den ersten Blick keine nennenswerten Unterschiede. Die Kameramodule sind unverändert, Android Jelly Bean 4.3 gibt es als Update auch für das große Z1. Der Akku fällt natürlich etwas kleiner aus, hier stehen 2300 mAh beim Z1 Compact satten 3000 mAh beim Z1 gegenüber. Das kleinere Display samt geringerer Auflösung dürfte diesen Unterschied aber hinsichtlich der Akkulaufzeit mehr als wett machen.

Beim Preis ist das Z1 Compact hingegen gar nicht klein. Zum Testzeitpunkt war es online zu Preisen ab rund 440 bis 450 Euro zu haben und damit exakt so teuer wie die günstigsten Angebote für ein Z1 mit 5-Zoll-Display.

Technische Daten

Technische Daten und Ausstattung
Hersteller und Modell:
Sony Xperia Z1 Compact
Prozessor:Qualcomm Snapdragon 800 (MSM8974), 4x 2150 MHz
Arbeitsspeicher:2048 MByte
GPU:Qualcomm Adreno 330
Display:4,3 Zoll (10,9 cm), 1280 x 720 Pixel, IPS, kapazitiver Multi-Touchscreen
Betriebssystem:Android 4.3 Jelly Bean
Speicher:intern 16 GByte, extern bis zu 64 GByte
Kamera:Front: 2 MP; Rear: 20,7 MP
Anschlüsse:USB, Docking
Vernetzung:WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, NFC
UMTS:LTE (max. 150 MBit/s down)
Telefonfunktion:ja
GPS:ja
Abmessungen (HxBxT):12,7 x 6,5 x 0,95 cm
Gewicht:137 g
Batterietyp/Kapazität:Lithium-Ionen, 2300 mAh
Lieferumfang:Netzteil, USB-/Ladekabel, Headset
UVP laut Hersteller:499 Euro
Straßenpreis zum Testzeitpunkt:ab 440 Euro
Alle 5 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Tesetilaro , 13. März 2014 09:32
    hm, endlich mal 4,3" mit Leistung - das kommt auf meine Liste der zu beachtenden potentiellen Nachfolger für mein inzwischen gimmeliges S2 - aber kann mir mal wer erklären warum man bei soviel platz da unterhalb des bildschirms die hardwaretaste(n) weg macht?
  • derGhostrider , 13. März 2014 21:04
    Antwort: Design...
  • Virtuose , 14. März 2014 10:14
    Ich bin vom Z1 auf das Compact umgestiegen. Ehrlich gesagt nur weil es neben dem iPhone 5S so unpassend aussah ;-) Absolut richtige Entscheidung. Klar, beim surfen und spielen ist 5" nicht schlecht, allerdings sind dann zwei Hörer in der Hose komisch. Die dicken Ränder sind denke ich mal eher dazu da es im Querformat noch gut halten zu können. Egal. sieht sehr gut aus, extrem gut verarbeitet, Leistung bis der Arzt kommt und vor allem beim telefonieren nicht mehr dieses Phablet Gefühl wie beim Z1.
  • Ben Oezden , 14. März 2014 10:33
    Ich finde, dass die Tasten wirklich nicht auf den Bildschirm müssen, denn dazu ist unten genug Platz! Das Gerät habe ich einen Tag benutzt und finde, dass die Bildschirmgröße zwar für meine Zwecke ausreichend aber man hätte das Gehäuse deutlich "compact"er bauen können. Verstehe nicht, warum man ober- und unterhalb sowie am Seitenrand des Displays soviel Platz lassen muss. Wenn es herunterfällt ist es so kaputt wie jedes Andere! Außerdem ist es ziemlich dick und schwer. Beim Telefonieren merkt man das besonders. Technik und Verarbeitung ist aber wirklich sehr gut gelungen.
  • Baerstein , 14. März 2014 11:27
    Finde die Tasten eher störend, können sie ruhig integrieren. Was nicht da ist, kann auch nicht ausleiern. Bin mal auf das S5 mini gespannt.