[Gamescom] Neues zu Before the Storm

Der große Erfolg von Life is Strange hat sicherlich viele, wenn nicht alle, Seiten überrascht. Das klassische Point-and-Click-Adventure machte allerdings vieles richtig und auch einiges anders als frühere Spiele. Am auffälligsten war sicherlich das kreative Konzept des Zurückspulens. Max' hat eine Art Superheldenfähigkeit, mit der sie ein wenig Zeit zurückspulen und so Entscheidungen revidieren oder Erkenntnisse aus der sehr nahen Zukunft doch noch mit in ihren Entscheidungsprozess einfließen lassen kann. Das klingt recht technisch, hat aber großen Reiz.

Before the Storm Trailer

Das Presequel Before the Storm erscheint in ca. 1 Woche (am 31. August) und spielt drei Jahre vor dem Original. Protagonistin ist dieses Mal aber nicht Max, sondern Chloe und folglich wird dieses Mal auch nicht an der Zeit gedreht. Stattdessen macht das Spiel exzessiv Gebrauch vom sogenannten Backtalk (Widerworte). Hierbei nutzt man in Dialogen am besten eines der Schlüsselwörter, die das Gegenüber auch verwendet hat. Man spiegelt das Gegenüber also quasi. Auf diese Weise soll man in Dialogen deutlich leichter ans Ziel kommen.

Viel wichtiger ist allerdings, dass laut Square Enix Entscheidungen viel Einfluss auf den weiteren Verlauf der Geschichte haben. Dies drückt sich nicht nur in mehreren alternativen Enden aus, sondern auch in etlichen anderen parallelen Möglichkeiten aus, wie sich die Story entwickelt. Da das Fehlen dieser Funktion in vielen Adventures bisher ein großes Manko war, können wir auf die Umsetzung und die Tragweite dieses Features gespannt sein.

Da der ursprüngliche französische Entwickler, Dontnot Entertainment, schon am Nachfolger arbeitet, wurde Before the Storm von einem anderen Entwickler erstellt: Deck Nine Games. Before the Storm wird über drei Episoden und eine Bonusepisode verfügen und kostet auf Steam knapp 17 €.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar