Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Leistungsaufnahme: Leerlauf und bei PCMark 7

Intel SSD 335 (240 GB) im Test: Mit 20nm-NAND zum Preisrutsch?
Von

Leistungsaufnahme im Leerlauf

Da SSDs so pfeilschnell sind, verbringen sie den überwiegenden Teil der Zeit im Leerlauf. Wirklich! Bei unserem fast halbstündigen Virus-Scan ist die SSD nur 281 Sekunden aktiv. Daher ist der Stromverbrauch im Leerlauf viel wichtiger als etwa der Stromverbrauch beim Schreiben, zumindest bei einem Desktop-PC.

Wir wissen bereits, dass die Samsung-SSDs in Punkto Stromverbrauch ziemlich gut aussehen, trotz des ARM-Prozessors mit seinen drei Cores.

Bezüglich der Intel SSD 335 meinen wir, dass Intel stolz darauf sein kann, die 240GB große Vertex 3 in puncto Leistungsaufnahme zu unterbieten, insbesondere wenn man den relativ hohen Stromverbrauch der gleich großen SSD 330- und SSD 520-Modelle vor Augen hält.

Leistungsaufnahme beim PCMark-7-Durchlauf

Von den Stromfressern Vertex 4, Agility 4 und Neutron GTX einmal abgesehen, liegen alle SSDs mit SandForce-Controllern bezüglich ihres Aktivstromverbrauchs oberhalb der SSDs mit anderen Controllern.

Aber der Aktivstromverbrauch der SSD 335 ist geringer als jener der SSD 330 und der SSD 520, nämlich nur etwa 1 Watt während der Storage-Suite des PCMark 7. Wenn man lediglich die 240GB-SSDs untereinander vergleicht, weisen nur die Samsung-SSDs einen noch geringeren Aktivstromverbrauch auf.

Kommentar abgeben
Experten im Forum befragen
Ihre Reaktion auf diesen Artikel

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum Artikel erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Alle 4 Kommentare anzeigen.
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • ypnaphelios , 12. November 2012 10:06
    Gibt es auch eine 480 GB große Variante mit 120 GB?

    ...die 240 GB große Variante mit 240 GB herausgebracht...

    Ansonsten: Schöner Artikel.
  • Brat , 12. November 2012 13:08
    fülle mal eine ssd mit 1byte grossen dateien auf 4kb sektoren, dann ja
  • benkraft , 12. November 2012 16:22
    ypnapheliosGibt es auch eine 480 GB große Variante mit 120 GB?...die 240 GB große Variante mit 240 GB herausgebracht...Ansonsten: Schöner Artikel.


    Danke für den Hinweis. Drei Mal drüber gelesen, dann doch nicht gesehen. Manchmal sind es die offensichtlichsten Dinge, die man nicht erkennt.... Ist korrigiert.
  • klomax , 17. November 2012 14:34
    Die höhere Lebenserwartung einer 240er gegenüber einer 60er oder 120er ist wohl in Relation zur Speicher-Auslastung zu sehen. - Und wie ich das Laufwerk überhaupt nutze (Auslagerung, Read-Only mit vereinzelten Installationen, etc...).

    Die Rechnungen klingen horrormäßig, sind aber für einen durschnittlichen Anwender zu vernachlässigen.

    Eine große SSD hält imo dann nicht länger, wenn sie bis unter den Rand andauernd vollgeschrieben und dann wieder gelöscht wird. - Deshalb lässt man ja auch einen prozentualen Anteil des Laufwerks frei, egal ob 60 GB oder 512 GB, um den Verschleiß zu minimieren.

    Dass eine kleine 20nm-Legion (von Speicherzellen) schneller aufgerieben werden kann als eine große, naja, das versteht sich beinahe von selbst. - Größere Legionen halten im günstigsten Falle natürlich länger durch, aber das hängt auch von der Strategie ab, im Falle der SSD-Technik vom Anwendungsszenario.
Ihre Reaktion auf diesen Artikel