Western Digital nutzt Sandisk-Speicher für Hybrid-Laufwerke

Western Digital kündigt an künftig Speicher von Sandisk verwenden zu wollen. Der Hersteller wird eine neue Serie von Hybrid-Laufwerken, als SSHDWD Black bezeichnet, die grundsätzlich die gleiche Mechanik nutzen wie die kürzlich erst vorgestellten Slim-Festplatten, die mit einer Bauhöhe von 5 mm aufwarten.

Die dabei zum Einsatz kommenden Speicherchips setzen auf die Sandisk-iSSD-Technologie, d.h. die Chips besitzen MLC-Zellen mit einer Strukturbreite von 19 nm und einen integrierten Controller. Sie werden mit einer Kapazität von 24 GB verbaut

Die neuen Speicherlaufwerke mit einer etwas ungewöhnlichen SATA-Schnittstelle, einer SFF-8784, besitzen dementsprechend bei einer Bauhöhe von 5 mm und einer Kapazität von 500 GB und sind für OEM-Kunden bestimmt, die sie in ihren Ultrabooks verbauen wollen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar