Anmelden / Registrieren

Positive Steam-Nutzer-Review gibt es schon für fünf US-Dollar

Von - Quelle: PCGamesN | B 2 kommentare

Auf der Seite Fiverr.com kann man positive Nutzer-Reviews schon für fünf US-Dollar bekommen. Vor allem Indie-Entwickler sollen zur regelmäßigen Kundschaft von Anbietern wie Fiverr.com gehören.

Dass einige sehr positiv klingende Nutzerreviews auf Steam zu schön klingen, um wahr zu sein, das wird jedem Steam-User schon aufgefallen sein.

Verwundern mag das kaum, da gekaufte Bewertungen anscheinend nicht viel kosten – schon mit fünf US-Dollar ist man anscheinend dabei.

Auf der Seite Fiverr.com bieten einige Leute die Möglichkeit an, positive Reviews auf Steam zu schreiben – und das nur für einen "Fünfer", wie der Name der Seite schon vermuten lässt. Das Magazin PCGamesN nahm dieses Geschäft mal etwas unter die Lupe.

Zwölf von dreizehn Anbietern würden auf jeden Fall eine positive Bewertung des Spiels formulieren – nur einer gab an, stets ehrlich bei seinen Reviews zu sein. Die meisten boten sogar noch Zusatzdienste für Extrageld an, zum Beispiel eine höhere Spielzeit oder eine weitere Bewertung von einem zusätzlichen Account.

PCGamesN fand die Steam-Accounts der Fiverr-Anbieter und konnte im Vergleich herausfinden, welche Spiele besonders häufig im Zusammenhang mit positiven Reviews in der jeweiligen Steam-Bibliothek auftauchten. Auffallend waren vor allem die folgenden:

  • AdvertCitiy
  • Apocalypse Hotel
  • Areeb World
  • Blood of Magic
  • Cat Simulator
  • Centauri Sector
  • Counter-Strike: Global Offensive
  • D3DGear
  • Egyptian Senet
  • Epic Character Generator
  • Epic Showdown
  • Garfield Kart
  • Gods Vs Humans
  • Home Design 3D
  • Hospital Manager
  • Moto Racer Collection
  • Nostradamus: The Last Prophecy
  • Prehistorik
  • Shiplord
  • Super Hexagon

Counter-Strike: Global Offensive und Super Hexagon sind ziemlich beliebte Spiele, so dass deren Auftauchen wohl nichts Ungewöhnliches sein mag. Alle anderen genannten Games sind eher unbekannt und stammen aus dem Indie-Sektor. Es stellt sich die Frage, warum genau diese bei den Fiverr-Anbietern besonders häufig eine gute Bewertung bekommen.

Ein felsenfester Beweis für gekaufte Nutzer-Reviews ist das natürlich nicht – eher ein Indiz. Auf Nachfrage von PCGamesN kommentieren die jeweiligen Publisher die Vorwürfe nicht. Die Fiverr-Anbieter sind laut PCGamesN sogar der Meinung, dass sie gerade Indie-Entwicklern damit etwas Gutes tun.

Tun sie das wirklich oder ist das einfach nur eine schwache Erklärung, mit geschönten Bewertungen schnell etwas Geld zu machen? Was meint ihr zu dem Thema?

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Tesetilaro , 4. März 2016 11:16
    solange der Review ehrlich ist, sehe ich kein Problem einem Nutzer für die Mühe des ausführlichen Reviews eine kleine Aufwandsenschädigung zu zahlen...

    ABER wer soll das kontrollieren? Und genau das wirds kritisch :-/
  • klomax , 4. März 2016 11:30
    Ist wohl leider Usus. - Betrifft praktisch jeden, der ein Produkt vorstellt und nicht transparent machen kann (oder will), ob etwas "geflossen" ist, um zu einem möglichst positiven Ergebnis zu kommen.

    Hab vor kurzem einen Bericht im Fernsehen gesehen und war überrascht, wie wenig Portale bei einer (selbstverpflichtenden) Transparenz-Offensive bislang mitgemacht haben.
  • 2 kommentare