Streacom DB4: ITX-Cube-Gehäuse mit Passivkühlung

Nicht nur optisch handelt es sich bei dem DB4 um ein recht außergewöhnliches Gehäuse: Trotz kleiner Abmessungen von 26 x 26 x 27 Zentimetern nimmt der Würfel eine maximal 20 Zentimeter lange, Dual-Slot-PCIe-Karte und bis zu fünf 3,5- oder zwölf 2,5-Zoll-Laufwerke auf. 

Die passive Kühlung der CPU erfolgt über Heatpipes, welche die Abwärme an die 13 Millimeter dicke Aluminium-Seitenwand abführen - das ermöglicht die Abführung einer TDP von 65 Watt. Zusätzliche und optionale Heatpipes ermöglichen die Bewältigung einer thermische Verlustleistung von bis zu 120 Watt. Als Netzteil muss offensichtlich ein Speziallösung zum Einsatz kommen, Streacom benennt die eigenen Modelle Nano und ZeroFlex als kompatibel. 

Das DB4 soll Medienberichten zufolge ab September zu einem Preis von um die 280 Euro erhältlich sein, wobei eine offizielle Bestätigung noch aussteht. 

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar