Verkäufe von Tablets sollen ab 2015 sinken

Laut Marktbeobachtern und Tablet-Herstellern ist der Wachstumsrückgang den günstigen 199-Dollar-Notebooks geschuldet, die damit in den Preisbereich vieler Tablets fallen und Käufer eher zu einem Notebook greifen lassen.

Quelle: NPD DisplaySearchQuelle: NPD DisplaySearch

Attackiert wird der Markt auch anderen Seite, nämlich den immer größer werdenden Smartphones (Phablets). 7-zöllige Tablets stellten einst mehr 70 Prozent der verkauften Geräte, inzwischen ist der Anteil um über 10 Prozentpunkte gefallen.

Käufern ist die Notwendigkeit einer zweiten Anschaffung in einem ähnlichen Größenbereich kaum zu vermitteln, zumal Tablets und Smartphones häufig auf dem gleichen Betriebssystem basieren und damit neben einer ähnlichen oder gar identischen Displaygröße auch noch einen ähnlichen Funktionsumfang bieten.

Die NPD DisplaySearch prognostiziert in dieses Jahr nur ein geringes Wachstum von zwei Prozent, eine frühere Vorhersage ging noch von 14 Prozent aus. Das Marktforschungsinstitut WitsView erwartet für 2015 derweil bereits einen Rückgang.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar