Microsoft patentiert Smartphone aus dem ein Tablet wird

Zu Microsofts Surface-Phone kursier(t)en immer wieder Gerüchte, denen bisher jedoch nichts Konkretes folgte. Nach aktuellem Stand könnte der Hersteller im Herbst ein neues Smartphone vorstellen. Dann soll mit einem Update für Windows 10 die Möglichkeit geboten werden, dass x86-Code per Emulation auf dem ARM-Chip Qualcomm Snapdragon 835 ausgeführt werden kann.

Nun hat der Hersteller der Gerüchteküche erneut angeheizt. Eine Patentanmeldung beschreibt ein Tablet, das in der Mitte zusammengefaltet und dann als Smartphone verwendet werden kann. Der Bildschirm wird also nach außen gebogen und bleibt benutzbar.

Eine solche Technologie ist nicht mehr utopisch: Von Samsung sind entsprechende Patentanmeldungen bekannt, die zu einem Galaxy X genannten Smartphone führen sollen; auch bei LG wird eine Entwicklung in diese Richtung vermutet. Allerdings scheint LG nicht an eigenen Geräten, sondern nur an den entsprechenden OLED-Panels zu arbeiten - zumindest derzeit. Damit wäre Microsoft ein möglicher Partner, da den Redmondern an dieser Stelle die nötigen Kompetenzen fehlen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar