Tablet-Markt: Amazons Billig-Strategie geht auf

Der Gerätekategorie der Tablets wurde einst eine glorreiche Zukunft versprochen. Mancher sah in den Flachrechnern die neue Form des Computings, das das Ende für klassische Desktop-Rechner als auch Notebooks bedeuten sollte.

Schon seit vielen Monaten ist klar, dass die Verheißungen der Marketing-Strategen nicht eintreffen werden. Die Verkäufe sind rückläufig, dies galt auch für das dritte Quartal des aktuellen Jahres.

Nach einer Analyse von IDC sind die Tablet-Verkäufe von Juli bis September erneut um 14,7 Prozent zurückgegangen, wobei Samsung mit dem größten Rückgang unter den Branchengrößen leben muss.

Wurden im Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres noch 8,1 Millionen Tablets der Koreaner verkauft, gingen im dritten Quartal diesen Jahres nur noch 6,5 Millionen der Flachrechner über die Ladentische dieser Welt. Die Anfang des Jahres vorgestellte Neuheit, das auf Intel-Chips und Windows 10 basierende TabPro S mit einer anschließbaren Tastatur, konnte nicht mit den erhofften Verkaufszahlen punkten. Bei Apple fiel der Rückgang mit 6,2 Prozent deutlich geringer aus.

Die Zahlen der Marktanalysten zeigen aber auch noch etwas anderes - nämlich zwei Strategien, die am Markt erfolgreich sind: Huawei konnte seine Verkäufe - gegen den Trend - im Sommer um 28,4 Prozent steigern. Bei seinen Flachrechnern legt der Hersteller viel Wert auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, aber auch aktuelle - und oftmals leistungsstarke - sowie eine konsequent aktualisierte Hardware.

Noch erfolgreicher war Amazon. Der Hersteller setzt vor allem auf billige Preise und eine angepasste Android-Version, die die Nutzer stärker zum Kauf medialer Inhalte animieren soll. Im vergangenen Jahr präsentierte der Hersteller beispielsweise das Fire 6, das zum Marktstart für lediglich 60 Euro angeboten wurde. 

Dies kam bei den Nutzern allem Anschein nach gut an: Wurden im dritten Quartal 2015 noch 800.000 Fire-(HD)-Tablets verkauft, stiegen die Absatzzahlen in den gleichen drei Monaten dieses Jahres auf 3,1 Millionen - ein Wachstum von fast 320 Prozent!


3Q16 Unit
Shipments
in Millions
3Q16 Market
Share
3Q15 Unit
Shipments
in Millions
3Q15 Market
Share
Year-Over-Year
Growth
1. Apple9,321,5 %9,919,6 %-6,2 %
2. Samsung6,515,1 %8,116 %-19,3 %
3. Amazon.com3,17,3 %0,81,5 %+319,9 %
4. Lenovo2,76,3 %3,16,0 %-10,8 %
5. Huawei2,45,6 %1,93,7 %+28,4 %
Others19,044,2 %26,953,2 %-29,2 %
Total43,0100 %
50,5100 %
-14,7 %
Source: IDC Worldwide Quarterly Tablet Tracker, 31.10.2016.
Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
5 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • alterSack66
    Und was kann jetzt so ein 6" Tablet was ein Smartphone nicht kann?
    0
  • Globetrotter
    Im Standby Werbung anzeigen?! ^^
    0
  • ObststandlSupporter
    Ich persönlich verwende mein Smartphone durchaus in anderen Situationen als mein Tablet! Allein schon deshalb, weil ich meistens ohne Tasche unterwegs bin und wenig Interesse daran habe mein Tablet in der Hand zu tragen ... :D
    0