Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Notebooks mit Sandy-Bridge mit SSD mit SATA III

Lösungen (4)
|
Hallo zusammen

Ich möchte mir ein (eigentlich nicht zu High-End) Notebook zulegen. Was ich aber auf jeden Fall machen möchte, ist nachträglich eine SSD einzubauen(vorzugsweise OCZ Vertex 3 120GB). Die neue OCZ Vertex 3 Serie ist zwar zu SATA II kompatibel, aber man nützt die ~500MB/s Schreib/-Leserate nicht aus. Deshalb braucht man ja einen SATA III Anschluss. An diesen kommt man entweder über einen Zusatzchip oder über die Sandy-Bridge.

Nun also zu meiner Frage: Kann ich davon aussgehen, dass wenn bei einem Notebook ein Sandy-Bridge Prozi drauf ist, die von HD('s) verwendeten Anschlüsse automatisch SATA III sind? Oder muss ich hier gut aupassen? Vielleicht irgendwelche Tipps, bei was ich noch so aufpassen muss?

Vielen Dank für eure Antworten!
  • Weitere Details erfragen |
  • Melden
Ähnliche Ressourcen
Punkte
1
òh
òi
|
Man muss auf jeden Fall bei einem Sandy Bridge Notebook aufpassen:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Intel-liefert-fe...

Also: Wenn das Sandy Bridge Notebook eine SATA 6 GB/s Schnittstelle hat, so muss man aufpassen, dass es kein B2 Stepping Chipsatz ist - zumindest wenn man noch externe eSATAs braucht.

Ob sich allerdings in der Praxis bei z.B. einer Dual-Core Notebook CPU eine 6 GB/s SSD überhaupt bemerkbar macht gegenüber eine 3 GB/s - das kann teilweise auch angezweifelt werden.
  • 7oby hat den Thread editiert
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
1
òh
òi
, Motherboards (collector) |
In der aktuellen C't ist ein Notebooktest mit Sandys. Da steht u.a. dass ihnen bis jetzt noch kein Sandy-Notebook untergekommen ist, welches die 6g-Schnittstellen nicht nutzt.
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Ich glaub nicht das du für dein Studium so ein Laptop brauchst. Ich bin auch mit einem normalen ausgekommen. Das Programmieren klappt eigentich fast auf jeder alten Gurke ^^ Löschen
Denke da kannst du mit gutem Gewissen dir einiges an Geld sparen
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |
Punkte
0
òh
òi
|
Nabend zusammen,

Die Frage ist auch immer, wofür du das Notebook bzw. die SSD benötigst?

Für Office, im Web surfen und kleinere Spiele reicht auch locker Sata2.

Wenn du denn dann aber auch zum zocken willst (Crysis 2, WoW oder sonst was) wäre eine Sata 3 angebracht für bessere Übertragungsraten sinnvoll.

Alternativ kannste dann die Frau/Freundin nochmal zum Essen einladen oder netten Abend im Kino ;) 
  • Melden
  • Diese Antwort kommentieren |

Nicht das gefunden, wonach Sie gesucht haben?